Artikel-Schlagworte: „wow“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

screenshots: wow: mists of pandaria

screens: wow: mists of pandaria

Trotz sinkender Mitgliederzahlen bei „World of Warcraft“ (im November 2010 waren es noch 12 Millionen User, ein Jahr später nur noch 10,3 Millionen) schickt Blizzard das insgesamt vierte Add-On für das MMORPG in den Ring. Titel: „Mists of Pandaria“.

Der Name ist zum Einen Programm, denn es kommt neben einer neuen Rasse (Kampfpandas!) auch eine neue Klasse: Der Mönch. Ferner wird das Level Cap von 85 auf 90 angehoben, es kommen neue PVE-Szenarios, die Dungeons bekommen neue Challenge Modes, der 41-Punkte-Talent-Baum wird ersetzt und es sollen auch neun komplett neue Dungeons und vier neue Battlegrounds enthalten sein.

Und so wird das Ganze aussehen:

28 screens, „WoW: Mists of Pandaria“, via eurogamer.de.

Den neuen Kontinent Pandaria soll man aber nur fliegend erreichen können, wenn man die Maximalstufe hat. Man findet auch diverse Auktionshäuser überall über die fünf Zonen des Kontintents verstreut.

Amazon listet dieses Add-On erst zum 30. September 2012. Bleibt also noch eine Weile Zeit zum Sparen.

screenshots: wow: cataclysm

screens: world of warcraft cataclysm

die dritte expansion zu „world of warcraft“ steht an. das teil trägt den titel „cataclysm“ und deathwing der zerstörer kommt zurück. ja, der war mal präsent in „warcraft II“, aber bisher nicht aus seinem winterschlaf erwacht. seine rückkehr durch die dimensionen azeroths bringt naturkatastrophen mit sich, daher der untertitel.

anyway, wow-fans, aufgepasst:

18 screens, „world of warcraft: cataclysm“, via gamekyo.com.

natürlich wird es auch neue dörfer und quests geben, das leveling darf darüberhinaus bis 85 fortgesetzt werden. insgesamt kommen neun neue dungeons, zwei neue rassen (goblins und worgen), ein neuer second skill (archäologie) und natürlich ist das ganze nur mit dem komplett überarbeiteten battle.net zockbar.

release ist „irgendwann 2010“.

wow: charakter für 7000€

wow: rogue geht weg fuer 7000 ocken
(oben: nur ein beispiel für eine wow-figur)

ein wow-spieler namens zeuzo hat seinen charakter vertickt und bekam dafür 7000€. sick. mit ihm bekam man zwei legendäre schwerter die von illidan stormrage zurückgelassen wurden und vier von fünf ausrüstungsgegenständen der marke „tier 6“. [via]

dass ich das richtig verstehe: 7000€ für eine figur, die gar nicht real existiert!? wie bescheuert kann man eigentlich sein!? der käufer heisst shaks und ist scheinbar seit dem 3. september nicht mehr aktiv, was auch daher rühren könnte, dass er, durch die aufmerksamkeit, die dieser deal mit sich brachte, gesperrt wurde. was ihn dann wohl bescheuert² macht. ftw.

wow: musikvideo „i am murloc“

ein must-see:

[via]

wir wissen inzwischen, dass die figuren von „world of warcraft“ sehr gerne mal tanzen. in dem heute vorliegenen musik-video machen sie in death metal „mainstream-rock“ und das sehr überzeugend, wie ich finde.

wow: skelettkrieger zensiert

wow: skelette in china nicht erwuenscht

in china sind die skelett-krieger aus „world of warcraft“, wie man einen oben sieht, nicht erwünscht. der chinesische apparatschik zensiert sie aus dem game raus, der grund: sie sollen gefälligst mit fleisch bedeckt sein(!). ähhm, ah ja, verstehe, deshalb sind es ja skelett-krieger, richtig!? wtf. [via]

wow: illidan-stormrage-sammelfigur

ich weiss nicht, wer illidan stormrage ist. aber seine sammelfigur sieht böse gut aus:

wow: illidan-stormrage-sammelfigur

illidan ist 33cm gross und ab dezember(!) beim internet-händler deines vertrauens erhältlich. [via]

wow: identitätsdiebstahl

alle „world of warcraft“-zocker sollten derzeit vorsichtig sein: laut einem bericht von „cnet“ sind gerade russische und chinesische hacker eifrig damit beschäftigt im grossen stil account-daten von wow-spielern zu klauen. man spricht gar von „zehntausenden“ solcher vorfälle. die gesammelten gegenstände der nutzer werden dann einfach weiterverkauft.

wie gehen sie vor? zunächst muss euer pc mal mit einem der keylogger infiziert sein. leider gehört heute nicht viel dazu, sich so ein ding einzufangen, besonders wenn man mit windows UND internetexplorer unterwegs ist. nichtsahnende spieler werden einfach auf mehr oder weniger mit dem game in beziehung stehende webseiten geleitet und dort dann „angesteckt“. blizzard selbst rät daher jedem wow-liebhaber dazu, sein system auf dem neuesten stand zu halten, natürlich auch firewall und anti-virus nicht vergessen. das übliche halt. [via]

wer ganz auf nummer sicher gehen will, der sollte zu anderen betriebssystemen greifen, sofern dies für „world of warcraft“ möglich ist und keine microsoft-produkte wie office, outlook oder iexplorer nutzen. die hacker sehen nämlich von euren zugangsdaten rein gar nichts in einer systemumgebung, die keine *.exe-dateien kennt.

wow: vergleiche, vergleiche

was zum schmunzeln zum thema „world of warcraft“:

wow: vergleiche

„gamedaily.com“ hat sich die mühe gemacht in einer kleinen dia-show weibliche charaktere aus „wow“ mit prominenten frauen zu vergleichen (z.b. eva longoria, charlize theron…), oben seht ihr „big momma“, aus „big mama’s haus“ und ihr counterpart in „wow“! 🙂

der link:

http://www.gamedaily.com/images/world-of-warcraft-women-of-wow.

[via]

wow: der film?

wow: kommt der film?

es gibt das gerücht, dass ein „world of warcraft“-film in der mache ist. man habe die schwierige suche nach einem studio beendet und kooperiere mit „legendary“, die sich bereits für „batman returns“ und den neuen „superman“ verantwortlich zeichneten. [via]

hoffen wir das beste, die meisten spieleverfilmungen sind bullshit.

das interview, dem diese info entnommen wurde findet sich dort.

wow: actionfiguren

das beliebteste online-multiplayer-rollenspiel des planeten bekommt ebenfalls eigene actionfiguren:

world of warcraft: illidan

oben seht ihr den prototypen des charakters illidan. die exemplare gibt es ab herbst ’07, besucht folgende website für drei weitere prototypen (draenei paladin, orc shaman und dwarf warrior):

http://www.wizarduniverse.com/magazine/toyfare/002935381.cfm [via]

wow: collector’s edition

wow: collector\'s edition

eigentlich könnte man meinen, dass sich alles, was „world of warcraft“ betrifft, mit der zeit selber auslutscht. das gegenteil ist der fall. es ist ähnlich wie bei „diablo II“, es ist ein dauerbrenner, wahrscheinlich sogar noch jahre.

dieser tage erschien nun die erste erweiterung mit dem titel „burning crusade“. es hat eingeschlagen. in australien berichtet man von lieferengpässen und die „collector’s edition“, die man oben abgebildet sehen kann, wurde bei ebay für wahnsinnige 200$-500$ angeboten! echt krass.

wow: burning crusade

wow: burning crusade

die wow-erweiterung „burning crusade“ erscheint in europa und den usa zeitgleich am 16. januar 2007. zum einen bringt das add-on das feature mit, dass die spielstufenlimits nun bei level 70 liegen und auch zwei neue spielbare völker wurden angekündigt. wie bei aktualisierten blizzard-editionen übrlich gibt es auch wieder neue magische items, neue regionen und auch bessere spieler-gegen-spieler-modi. [via]

auf der diesjährigen games convention war „burning crusade“ DER über-burner: an dem gesamten wochenende zwängten sich am blizzard-stand die meisten leute durch den pc-parcour, wo reichlich gezockt werden durfte. ab mitte januar wird dieser traum für die weltweit 7,5 millionen spieler wirklichkeit.

fuck, mann, wenn man bedenkt, wieviel harte dollars blizzard mit diesem wow-schachzug bisher verdient hat und immer noch verdient, kann einem schon schwindelig werden. 7,5 millionen * 15€/monat = 112.500.000€/monat und da ist das spiel, das ja selber seine 10€-20€ kostet noch nicht mit drin.

wow: chocobo-klau

schäm dich blizzard! man klaut keine wappentiere aus anderen games! das überführungsfoto:

wow: chocobo-klau

das bild rechts ist aus der beta der kommenden wow-erweiterung. die farben sind anders, der wow-chocobo sieht bunter und mutierter aus. keine weiteren unterschiede erkennbar. [via]

wow: „pimped elf“

die folgende geschichte ist kein fake, sondern eine klassische lach- und sachgeschichte:

blizzard war ernsthaft besorgt über die meldungen diverser zocker aus der „world of warcraft“-welt, die bedenken hatten, der männliche elf des spiels sei zu „feminin“. also entschied sich die spieleschmiede zu dem schritt, dem elfen mehr muskelmasse zu spendieren und so sieht dann das vorher-nachher-bild aus:

wow: male elf pimped

wie man unschwer sehen kann gleichen sich die staturen nicht mehr wirklich. allerdings sieht der elf jetzt mehr nach einem krieger oder barbaren aus, zumindest ohne seine uniform. elfen sind aber meines wissens sehr graziöse wesen; selbst die männlichen vertreter. über homosexualität aus dieser welt ist mir nichts bekannt, das elfenterrain ist für mich unerschlossenes gebiet.

der neue elf: vorher gay und mit pinker pussy, jetzt mit 75% mehr testosteron und dickeren eiern!

witzig, zu was sich spielehersteller alles hinreissen lassen. wenn sonst keine probleme mit wow bekannt sind, dann kann ja nix mehr schiefgehen.

[via]

wow: kreidekunst

jennifer ist massiver „world of warcraft„-fan und hat über 13 stunden in ein passendes kreidegemälde investiert:

wow:kreidekunst

mehr: http://jenniferjeanlee.com/gallery/wowchalk/

[via]