Artikel-Schlagworte: „world“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

trailer: sonic lost world

Der blaue Hyperspeed-Igel ist zurück:

Wird von Sonic Team ausschließlich für 3DS und Wii U entwickelt.

Erscheint wohl irgendwann Herbst/Winter.

screenshots: digimon world re:digitize decode

Einen größeren Titel gab es wohl nicht: „Digimon World Re:Digitize Decode“ wird ein erweiterter Port des (fast) gleichnamigen PSP-Spiels vom Juli 2012.

Dafür sieht es echt gut aus bisher: Kein Wunder, arbeitet doch Suzuhito Yasuda mit und steuert das Charakter-Design bei. Den Job konnte er bereits bei „Shin Megami Tensei: Devil Survivor“ ziemlich gut.

Die Figuren, sowie eine ganze Reihe neuer Grafiken wurden nun publik:

36 screens, „Digimon World Re:Digitize Decode“, via gematsu.com.

Schon das Original war außerhalb Japans leider nicht direkt zu haben. Korrigiert uns bitte, wenn wir hier was Falsches sagen. Auch eine Wertung, etwa von Famitsu, sucht man vergebens.

Die TV-Serie ist bei uns hingegen wohlbekannt, lief auf RTL II. Auch der Film war bei uns zu sehen.

Die Portierungen für den Westen dauern allerdings immer eine Weile: So ein bis zwei Jahre werden wohl vergehen. Eine Garantie, dass es so weit kommt, gibt es jedoch nicht.

scans: digimon world re:digitize decode

Im Juli letztes Jahr hat Bandai Namco „Digimon World Re:Digitize“ für die PSP veröffentlicht, ein Rollenspiel-Digitalhaustier-Hybrid, der „Digimon World“ ähnlich ist.

Für 2013 ist nun ein erweiterter Port für den 3DS geplant, mit selbem Titel, aber einem „Decode“ am Ende.

Die ersten Scans sind nun im Web verfügbar und hier zu finden:

2 scans, „Digimon World Re:Digitize Decode“, via swiftpic.net.

Die PSP-Version hat es leider nicht zu uns geschafft. Da weitere Informationen zum 3DS-Ableger derzeit nicht zu finden sind, können wir hier keine weiteren Angaben machen. Da wird aber sicher noch mehr kommen, was wir dann natürlich weitergeben werden.

preview: mario golf: world tour

Das erste „Mario Golf“ überhaupt war ’99 für den N64 zu haben.

Inzwischen ist das ein fester Bestandteil von Nintendos LineUp, da darf natürlich auch der 3DS nicht fehlen.

Wie alle Teile zuvor, so wird auch der von Camelot entwickelt. Das insgesamt sechste nun schon und seit einer Dekade auch mal wieder ein neues.

Hier die ersten Bilder:

9 mal „Mario Golf: World Tour“, via gematsu.com.

Die Regeln sind wie beim echten Golf, allerdings hier etwas mehr in Richtung Arcade gemacht. Schnelle Steuerung und schnelles Gameplay wird hier ganz klar über den Realismus gestellt.

Trotzdem sollen manche Kurse wie echte aussehen. Andere hingegen sind dem „Mario“-Kosmos direkt entnommen.

Erscheint hierzulande Q2/Q3. Bestätigte Figuren bislang sind Mario, Luigi, Donkey Kong, Wario, Waluigi(?) und Bowser.

trailer: dikembe mutombo’s 4,5 weeks to save the world

Yeah, wie geil, Dikembe Mutombo:

Noch 4,5 Wochen bis die Welt untergeht. Das sagen zumindest die Mayas. Mutombo hat etwas dagegen und muss im ersten von vier Spielen die Welt vor dem Gangnam-Style retten, damit die Menschen nicht vergessen wählen zu gehen.

Den Auftrag bekommt er von einem im Englischen sehr bewanderten Braunbären mit einem Faible für Hipster-Pullover.

Ach so: Sein Deodorant fungiert praktischerweise als Jet-Pack!

Zockt es selbst, es ist ein detailverliebtes Spielchen mit sehr viel Humor, das einfach Spaß macht:

„Dikembe Mutombo’s 4,5 weeks to save the World“, via oldspicesavestheworld.com.

Die nächsten drei Spiele folgen die nächsten drei Wochen.

Klar, es ist irgendwo auch Werbung. Aber findet euch damit ab, in vier Wochen ist es sowieso egal. Ich persönlich glaube, Mutombo wird’s schon richten. Dafür spielt er einfach zu gut Querflöte…

screenshots (II): the secret world

screens: the secret world

Das MMORPG „The Secret World“ von Funcom und EA ist ab jetzt erhältlich. Insgesamt stecken fast sechs Jahre Entwicklung in dem Spiel.

In dem Game gibt es weder Klassen noch Charakter-Level, eure Entwicklung ist an bestimmte Fähigkeiten gebunden. Dadurch soll der Einstieg erleichtert und Level-Grinding vermieden werden.

Beim Gameplay steht der Kampf gegen computergenerierte Monster im Vordergrund. Ein Spielen in der Gruppe ist nicht zwingend erforderlich, es kann auch solo gezockt werden. Außerdem legt man großen Wert auf die Story, der man zwar weitestgehend linear folgt, die aber durch diverse Sidequests erweiterbar sein soll.

Zum Start gibt’s einen Trailer, damit ihr seht, was euch erwartet und weitere brandneue Grafiken:

12 screens, „The Secret World“, via destructoid.com.

Das Spiel gilt bereits jetzt als eines der originellsten und innovativsten seiner Art. Und die Story um die drei Geheimgesellschaften Illuminaten, Templer und Drachen sollte viele in ihren Bann ziehen. Das Erlebnis wird allerdings nicht billig: Neben den 38€ für das Spiel (aktueller Preis bei Amazon) fallen noch 13-15€ monatliche Gebühren an.

screenshots (IV): digimon world re:digitize

screens: digimon world re:digitize

Kouhei Fujino macht diesen Monat eine kleine Manga-Serie zu „Digimon World Re:Digitize“ im japanischen V Jump-Magazine. Das Spiel selbst erscheint am 19. Juli in Nippon für die PSP.

Die Handlung folgt darin einem 14-jährigen Jungen, der in die digitale Welt der populären Digimon transportiert wird, was sich als Online-Game entpuppt. Eure gezüchteten Viecher durchlaufen insgesamt fünf Stufen: Baby, Rookie, Champion, Ultimate und Mega. Orientieren wird man sich hier an „Digimon World“, wie bereits der Titel vermuten lässt. Auch das Gameplay ist dem sehr ähnlich.

Hier sind nochmal diverse Grafiken, die Namco/Bandai jüngst veröffentlicht hat:

30 screens, „Digimon World Re:Digitize“, via gamekyo.com.

Das Charakter-Design stammt übrigens von keinem Geringeren als Suzuhito Yasuda, der diese Aufgabe bereits beim legendären „Devil Survivor“ der populären „Shin Megami Tensei“-Serie gemeistert hat.

screenshots (III): digimon world re:digitize

screens: digimon world: redigitize

„Digimon World Re:Digitize“ ist das erste Spiel der Reihe für die PSP und soll eine Reminiszenz an das 2001 bei uns erhältliche PS1-Spiel „Digimon World“ darstellen. Das geht sogar so weit, dass das Gameplay zwar nicht identisch, doch sehr ähnlich wie damals ablaufen wird.

Für die Charakter-Designs hat man sich Suzuhito Yasuda ins Boot geholt, seines Zeichens bereits zuständig für die selbe Arbeit bei „Shin Megami Tensei: Devil Survivor“.

Ob ihm das alles gelungen ist, davon könnt ihr euch selbst überzeugen, es gibt nämlich brandneue Grafiken zum Game, inklusive dem erwähnten Artwork:

30 screens, „Digimon World Re:Digitize“, via andriasang.com.

Gerne hätten wir mal endlich ein konretes Datum geliefert, doch es gibt keines. Es kommt irgendwann 2012 heraus, wahrscheinlich auch im Westen.

screenshots (II): digimon world re:digitize

screens: digimon world: redigitize

„Digimon World: Re:Digitize“ erscheint noch in diesem Jahr für die PSP. Entwickelt wird es von Tri-Crescendo und enthält Charakter-Designs aus der Feder von Suzuhito Yasuda, der diese Aufgabe z.B. auch bei „Shin Megami Tensei: Devil Survivor“ übernahm.

Dazu konnten wir erneut massig Grafiken finden:

25 screens, „Digimon World: Re:Digitize“, via gamekyo.com.

Ihr spielt als 14-jähriger Stöpke, der in die digitale Welt der „Digimon“ gezogen wird, das in seiner Welt ein Online-Game ist. Ab da gilt es fröhlich „Digimon“ zu entwickeln, wobei man über Wachstum und Persönlichkeit immer Bescheid weiß.

Es ist der erste und aufgrund der Nachfolge-Version PSVita wahrscheinlich auch der letzte „Digimon“-Titel für die PSP.

screenshots: the secret world

screens: the secret world

Fast zwei Jahre. Solange ist es her, dass wir einen Trailer zu „The Secret World“ hier vorgestellt hatten, dem MMORPG von Funcom. Nun, nach über fünf Jahren Produktion, erscheint das Spiel in PAL-Gefilden im April diesen Jahres.

Wir haben aktuelle Grafiken parat:

15 screens, „The Secret World“, via eurogamer.de.

Es gibt hier keine Levels und auch keine Klassen, sondern die Charakterentwicklung findet durch die unterschiedlichen Fähigkeiten statt. Das soll Level-Grinding verhindern und neuen Spielern einen schnellen Einstieg ermöglichen.

Die spielbaren Fraktionen sind alle Geheimgesellschaften entlehnt. So gibt es den Templerorden, die Illuminati oder die „Dragons“ aus Asien. Das bilden von Gilden ist essentiell, man erscheint so in den internen Rankings, je nachdem, welche Aktionen ihr ausführt. Man darf gespannt sein, wie das draußen ankommt. In wenigen Monaten wissen wir mehr…

screenshots: digimon world re:digitize

screens: digimon world re:digitize

Die PSP ist nicht tot! Zumindest noch nicht. Auch Namco Bandai wird noch einen „Digimon“-Titel für die Konsole veröffentlichen, dann mit dem Zusatz „World Re:Digitize“.

Darin wird dann ein 14-jähriger in die digitale Welt von „Digimon“ eingesaugt, was in seiner Welt wiederum große Ähnlichkeit mit einem Online-Spiel hat. Die Spieler können dann durch diverse Level ihre „Digimon“ züchten, wobei man immer den Überblick über deren Wachstum und Persönlichkeit behalten wird.

Die folgenden Grafiken geben darüber mehr Aufschluss:

34 screens, „Digimon World Re:Digitize“, via andriasang.com.

Es wird der erste „Digimon“-Titel überhaupt für diese Konsole sein. Das Design stammt übrigens von Suzuhito Yasuda, der auch bei „Shin Megami Tensei: Devil Survivor“ mitgewirkt hat.

Release hier soll irgendwann 2012 sein.

preview: shifting world

preview: shifting world

„Shifting World“ ist der Name eines Puzzle-Platformers aus dem Hause Aksys. Eigentlich war das alles bisher nur als Web-Game zu haben, folglich ist es das erste Mal, dass das Game für Konsolen erscheint. Dafür kommt ein Level-Editor mit, es gibt 3D-Funktionalität und einen Level-Generator.

Worum es geht: Man muss zwischen schwarz und weiß so geschickt umstellen, dass man aus dem Level heraus kommt. Insgesamt 60 dieser Räume gilt es zu bewältigen, es gibt drei verschiedene Spiel-Modi.

Einen ersten Eindruck kann man sich hier verschaffen:

8 screens, „Shifting World“, via nintendoeverything.com.

Release wird irgendwann 2012 sein. Erinnert alles ein bisschen an „Exit DS“, oder nicht?

preview: fifa world cup 2010

preview: fifa world cup 2010

für ea sports gibt es nur einen weg für die „fifa“-franchise und der geht direkt durch die decke. alleine von „fifa 10“ wurden seit oktober fast 10 millionen einheiten verkauft. da ist es nur logisch, dass man potenziell die selbe anzahl käufer für „fifa world cup 2010“ am start hat.

insgesamt 200 mannschaften werden einem als zocker zur verfügung stehen, da auch die teams dabei sind, die nur in der qualifikation mitgewirkt haben. visuell ändert sich nicht viel, was allerdings auch nicht ratsam wäre, da die grafik in „fifa 10“ von den gamern sehr positiv aufgenommen wurde:

9 mal „fifa world cup 2010“, via joystiq.com.

ferner sind auch alle zehn wm-stadien dabei. man kann entweder gegen die ki oder weltweit gegen menschliche gegner antreten.

die kleinen verbesserungen im gameplay: die kicker ermüden schneller, wenn sie gegen ein team spielen, das eine grosse höhenlage gewohnt ist. ein neuer elfmeter-modus soll auch kommen.

release für diesen titel ist am 27. april.

screenshots: flips twisted world

screens: flips twisted world

zu den innovativen spielen für die wii zählt in jedem falle „flip’s twisted world“ von majesco entertainment. in diesem platformer spielt ein kleiner zauberer namens flip die hauptrolle, der eines tages in ein magisches buch hineingesaugt wird. zusammen mit seinem partner, einer art würfel, gilt es nun multiple welten zu erkunden und schliesslich wieder einen weg nach hause zu finden.

wie es sich für einen kreativen titel gehört sieht die grafik bereits sehr schön aus:

20 mal „flip’s twisted world“, via joystiq.com.

gravitation ist hierbei ein wesentlicher faktor: flip kann durch eigene kraft böden zu wänden machen und so die level komplett auf den kopf stellen. vielleicht kennt man das, wenngleich weniger konsequent umgesetzt, aus „super mario galaxy“.

platformer-fans sollten sich das mal auf einen zettel schreiben. der release ist geplant zum 1. april in den usa und kurz darauf auch bei uns in europa.

kotobukiya: world of warcraft

kotobukiya: world of warcraft

dc unlimited ist zurück mit der zweiten serie figuren zu „world of warcraft“. ab oktober wird es soweit sein, die „premium version“ kostet 50$/36€, die normale 30$/22€ pro figur.

gefeatured werden: Judge Malthred, Garona, Garm Whitefang, Grom Hellscream und Taz’Dingo. klickt euch rein bei interesse: http://dccomics.com/dcunlimited/wow/?dcd=14861.