Artikel-Schlagworte: „welt“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

screenshots: die welt aus the witness

Blühende Landschaften:

screens: the witness

Number None, Inc. und Jonathan Blow bringen „The Witness“ mit unfassbarer Verspätung heraus. Bei Indie-Titeln kann das eben vorkommen, machen wir uns nichts draus, es gibt pure Idylle ins Gehirn:

7 screens, die Welt aus „The Witness“, via joystiq.com.

3D-Adventure-Puzzler-Action im Stil von Myst, aber im 21. Jahrhundert.

Die Demo war schon auf der Penny Arcade Expo 2010(!) zockbar. Rechnet nun mit einem Release Mitte 2014. Wobei: Rechnet lieber nicht damit. o.O

top 10: teuerste videospiele der welt

top 10: teuerste games der welt
(oben: nintendo world championships: gold edition, 1990, preis: 20.000$/13620€)

videospiele zu sammeln ist eine sache. aber auch in diesem bereich gibt es ultra-seltene objekte, die höchstpreise bei versteigerungen erreichen. macht euch gefasst auf die krankeste liste der welt und spiele, die niemand braucht und niemand kennt, aber scheisse teuer sind:

10. Blockbuster World Video Game Championships II (Sega Genesis) $2000+
9. Ultima: Escape from Mt. Drash (Vic-20) $2500+
8. Air Raid (Atari 2600) $3000+
7. Mr Boston (Vectrex) $3000+
6. Nintendo World Championship (Nintendo NES) $5000+
5. Kizuna Encounter (PAL Neo Geo) $10000+
4. Nintendo Campus Challenge (Super Nintendo) $10,000+
3. Nintendo Campus Challenge (Nintendo NES) $10,000+
2. Nintendo Powerfest 94 (Super Nintendo) $10,000+
1. 1990 Nintendo World Championships: Gold Edition (Nintendo NES) est $20,000

[via]

wtf.

und ich dachte immer, 70€ für ein spiel wären schon teuer…

die original-liste (englisch) erscheint dort:

gamesniped.com/2007/11/08/worlds-most-expensive-video-games/.

es gibt viele zusatzinformationen zu den games, ausserdem die jeweilige spielkassette als bild, also lohnt sich ein besuch auch, wenn ihr kein englisch könnt. mein favourite: diese kassette von „ultima – escape from mount dash“, die lächerliche 2500$/1700€ kostet.

das erste spiel der welt: oxo

es gilt als das erste videospiel der welt:

tictactoe

es nennt sich „oxo„, was wie ein waschmittel klingt, aber tictactoe darstellt. sensationelle grafik mit 35*16 pixel (hey, voll im ernst, es war schliesslich 1952!), dial-up-connection (heute wlan-ad-hoc) und einer, ähm, ja, einem vorläufer der ki. entwickelt wurde es, wie könnte es anders sein, von einem wissenschaftler namens a.s. douglas (mit EINEM s!).

das spiel gibt es auch für den heimischen pc: einfach hier klicken. wer herausfindet, wie es funktioniert, bitte melden. ich habe es nämlich heruntergeladen und hektisch getestet, kam aber auf keinen grünen zweig. [via]

gullivers welt

es gibt momente, in denen die grenzen zwischen realität und virtualität gnadenlos verschwimmen. am anfang mag diese erfahrung bestenfalls „merkwürdig“ sein, aber man gewöhnt sich an alles. ausserdem ist nicht gesagt, dass solche erfahrungen negative auswirkungen haben müssen.

die idee hinter „gullivers welt“ zum beispiel ist ein spielerischer, positiver ansatz. in diesem game geht es darum, eine eigene fantasie-welt entstehen zu lassen, inklusive aliens, monstern, bergen, tälern, wäldern usw. stellt es euch so vor: ihr seid alice in eurem ganz eigenen wunderland. eure entscheidungen über die gestaltung der welt haben direkten einfluss auf seine bewohner. die charakter-eigenschaften dieser kreaturen sind frei wählbar, man kann sogar mit einem 3d-scanner und einem plastik-modeller seine figur zu „realem“ leben erwecken.

in einer sogenannten „greenbox“ kann man videosequenzen der besucher aufnehmen und sie in das spiel übernehmen. so entsteht ein eigener avatar. ein „computer vision“-system ist sogar in der lage, die bewegungen des spielers aufzuzeichnen und sein alter ego in echtzeit macht es nach.

man kann es sich schwer vorstellen, aber es ist auch eine installation bei einer messe. wer auf der expo2000 war, wird es sich in etwa ausmalen können.

die entwickler von „gullivers welt“ sind mixedrealitylab, human interface lab of osaka, ars electronica future lab und zaxel.

darüberhinaus wurde „gulliver“ jüngst beim world summit award ausgezeichnet.

[thanx]