Artikel-Schlagworte: „thief“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

screenshots: thief

screens: thief

Auf dem Kultklassiker „Thief“ ruhen bislang die Hoffnungen der PS4– und One-Besitzer dieser Welt.

Ihr spielt den Meisterdieb Garrett in einer düsteren Fantasie-Welt voller Steampunk-Elemente.

Das hat durchaus was, siehe:

14 screens, „Thief“, via allgamesbeta.com.

Das Design wurde zumindest mit den neuen Konsolen im Hinterkopf mal konsequent durchgezogen. Auf eine komplett neue Engine wird allerdings nicht gesetzt: Unreal 3 soll es mal wieder richten. Für Unreal 4 hat es entgegen ersten Ankündigungen noch nicht gereicht.

Die PS3– und 360-Zocker wird das hingegen freuen, denn der Next-Gen-Reboot des 1998 von Eidos angestoßenen Stealth-Games erscheint hier ebenso wie für den PC.

Release wird am 28. Februar in der EU sein.

preview: thief

„Thief“ wird wieder so ein Reboot, wie „Tomb Raider“, wo man den Titel nimmt, den das Spiel mal hatte, als es in grauer Gaming-Vorzeit frisch auf den Markt kam. Und auch hier steckt erneut Square Enix dahinter.

Teil 4 schickt Garrett wieder auf Abenteuer-Tour durch eine Stadt, die sich einfach „Die Stadt“ nennt. Die wiederum ist gekennzeichnet durch heftigste Steampunk-Elemente mit viktorianischem Touch. Regiert wird diese durch die Pest heimgesuchte Stadt durch einen Antihelden, der einfach nur „Der Baron“ genannt wird.

Erstes Artwork und die allerersten Grafiken gibt es dazu schon:

15 screens, „Thief“, via allgamesbeta.com.

Das sieht dann doch alles verdächtig nach „Dishonored“ aus…

Mit den derzeitigen Konsolen wird es nichts mehr: Geplant ist ein Release für die PS4 und den PC, aber erst irgendwann 2014.

screenshots (III): rhythm thief

screens: rhythm thief

„Rhythm Thief“ bringt den Rhythmus, wo jeder mit muss, der einen 3DS hat. Die Steuerung ist sehr innovativ: Mit dem Stylus und dem Gyroskop macht man diverse Dance-Moves, die zum Angreifen oder Austricksen dienen. Nebenbei gilt es für den kleinen sympathischen Dieb Raphael seinen verschwundenen Vater zu finden.

Hier könnt ihr euch nochmal selbst ein Bild machen:

10 screens, „Rhythm Thief & The Emporer’s Treasure“, via 4gamer.net.

Segas Rätsel-Adventure-Hybrid erscheint bei uns am 5. April.

screenshots (II): rhythm thief

screens: rhythm thief

Wie bereits erwähnt gilt es bei „Rhythm Thief“ tänzelnd durch Paris die Rätsel zu lösen. Das geschieht mit dem Stylus und dem Gyroskop der 3DS-Konsole.

Wir haben weitere, brandneue Screenies für euch:

28 screens, „Rhythm Thief“, via 4gamer.net.

Der Link bietet zwei Seiten und auch diverse kurze Videos an.

Wird entwickelt von Sega und kommt auch bei uns im Februar raus.

screenshots: rhythm thief

screens: rhythm thief

In „Rhythm Thief & der Schatz des Kaisers“ schlüpft man in die Rolle des Diebs Raphael. Der ist in Paris berühmt dafür kostbare Kunstwerke zu stehlen und sie kurz darauf wieder zurückzugeben. Außerdem müsst ihr noch seinen Vater finden. Nur, wie ihr das macht, ist interessant: Da es ein Musical-Adventure ist, wird mit dem Stylus Raphael tanzend durch die Strassen von Paris bewegt.

Die Grafiken stehen der Qualität der Professor Layton-Games in nichts nach:

52 screens, „Rhythm Thief & der Schatz des Kaisers“, via andriasang.com.

In Europa erscheint das Spiel am 30. März.