Artikel-Schlagworte: „tearaway“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

screenshots: tearaway

screens: tearaway

An alle Besitzer einer Vita: „Tearaway“ ist ein Pflichtkauf. Das von Media Molecule entwickelte Spiel läutet die zweite Generation Kultspiele nach „LittleBigPlanet“ ein, das ja von eben diesem Hause erarbeitet wurde.

Aktuellere Grafiken wie die von dort wird man derzeit kaum finden:

28 screens, „Tearaway“, via gematsu.com.

Rex Crowle muss eine mörderisch kreative Sau gewesen sein: Von seinen Zeichnungen und Skizzen, die er in den Büros von Media Molecule hinterlassen hat, wurde gleich ein komplett neues Spiel abgeleitet.

Aber es gibt noch andere Gründe, die für „Tearaway“ sprechen: Papierkunst. Findet man nicht allzu häufig in einem Videogame.

Und: Dieses Game wird, vielleicht wie keines zuvor, die vielen Zusatzfunktionen auskosten, die nur die Vita kann. Dazu gehört die Kamera, das Touch-Pad, und der Fakt, dass ihr hier auch werdet zeichnen können bzw. müssen.

Zum Release ist es noch ein Weilchen: Kommt im Westen zur selben Zeit heraus, nämlich am 22. November. Die Japaner sind dann am 5. Dezember dran.

preview: tearaway

preview: tearaway

Den Trailer zu „Tearaway“, dem neuesten Streich von den „Little Big Planet“-Kultspielmachern Media Molecule konnten wir bereits hier zeigen, heute gibt es Nachschlag in Sachen Screenies:

7 screens, „Tearaway“, via gamekyo.com.

Das Hauptthema hier ist Papier-Faltkunst und Rex Crowle hat da bei denen im Haus diverse Zeichnungen hinterlassen; dem ist das alles entlehnt.

Präsentiert schon im letzten Jahr auf der Gamescom in Köln, letztendlich steht das Release-Datum fest: Es erscheint zeitgleich in den USA und Europa am 22. November. Bisher ist keine Veröffentlichung für Nippon geplant.

trailer: tearaway

Die Macher von „LittleBigPlanet“ mit ihrem neuesten Projekt und schon wieder sieht alles nach Kunst aus:

Gleich zu Beginn des Spiels muss man sich entscheiden: Spielt ihr als weibliche Missionarin Atoi oder als männlicher Missionar Iota.

Das Adventure aus der dritten Person wird ein Vita-Exclusive und nutzt immer in irgendeiner Weise eine der exklusiven Features der Konsole. So kann man z.B. die Kamera benutzen und so den Papierkram direkt beeinflussen.

Zu uns kommt das Spiel am 25. Oktober.