Artikel-Schlagworte: „sniper:“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

preview: sniper elite 3

preview: sniper elite 3

Ich bin Scharfschützen-Fan. Daran ist der gute Shirow-San schuld, der die Figur Saito kreiert hat. Ist meine heimliche Lieblingsfigur in „G.I.T.S“. Genug ge-nerd-et.

Den Trailer zu „Sniper Elite 3“ hatten wir schon. Es spielt in Nordafrika zur Zeit des Zweiten Weltkriegs; mir sind jedoch Scifi- bzw. Cyberpunk-Settings lieber.

Jedenfalls, das sieht nach einem Hochglanz-Shooter aus, zieht es euch rein:

5 screens, „Sniper Elite 3“, via allgamesbeta.com.

Der Taktik-FPS soll diesmal offener werden: Erneut kommt das Zauberwort „Sandbox“ zur Sprache. Das ist generell nichts Schlechtes, warten wir, was daraus wird.

Mehr Infos gibt es nicht. Wir wissen nur, viel getoppt werden muss hier nicht: Der Vorgänger kommt auf gerade mal 70 Punkte, höchstens sogar, wenn man die vier großen Konsolen der letzten Generation betrachtet. Extrem schlecht war wohl das Game für die Wii U, kommt nur auf 58. Kann ja nur besser werden!

Leider macht sich der Entwickler Rebellion Oxford auch noch selbst unbeliebt: Scheinbar werden die Ausgaben für PS4 und XBO nicht technisch dem entsprechen, was man erreichen wollte. Der Grund: die letzte Konsolengeneration sei schuld, an denen man sich orientieren müsste. Na-ja. Gab schon bessere Ausreden.

Beim Datum legt man sich weiterhin nicht fest: Irgendwann zweites Quartal. Wir melden, wenn wir mehr wissen, of course.

trailer: sniper elite 3

Weltexklusiv der erste Trailer zu „Sniper Elite 3“, dem Taktik-Shooter von 505 Games.

Spielt in Nordafrika zur Zeit des zweiten Weltkriegs. Wird wohl mehr Sandbox wie jemals zuvor. Außerdem sind die Szenarios realistischer geworden, was eure Entscheidungen mehr vom Überlegen abhängig macht. Bringt also wenigstens ein bisschen Gehirn mit.

Erscheint für sehr viele Plattformen, aber erst irgendwann nächstes Jahr.

screenshots: sniper elite v2

screens: sniper elite V2

Von Rebellion Developments stammt der Taktik-Shooter „Sniper Elite V2“. Eigentlich auch nur ein Remake von 2005, trotzdem von IGN für einen der größten Shooter des Jahres befunden.

Es spielt zur selben Zeit wie das Original: 1945 im April bei der Schlacht um Berlin. Nur diesmal müsst ihr als OSS-Agent entscheiden, ob ihr die Wissenschaftler tötet oder gefangennehmt, die an der geheimen V2-Rakete arbeiten.

Impressionen zur Grafik und zum Inhalt findet ihr dort:

10 screens, „Sniper Elite V2“, via eurogamer.de.

Das Gameplay orientiert sich an der dritten Person (außer im Scharfschützenmodus) und Stealth-Aktionen spielen eine große Rolle. Zur Verfügung stehen euch viele Waffen aus der Zeit, auch aus deutschen und sowjetischen Beständen.

Kleiner witziger Vorbestellerbonus: Ihr erhaltet die Zusatzmission Assassinate The Führer, wo ihr den kleinen größenwahnsinnigen Obernazi Adolf töten könnt.

Der Release findet am 4. Mai statt.

screenshots: sniper: ghost warrior

screens: sniper: ghost warrior

„sniper: ghost warrior“ vereint elemente aus vielen bekannten shootern und kombiniert die mit dem gameplay bekannter stealth-mechanismen. entwickelt wird es von dem bisher wenig bekannten polnischen studio city interactive für 360 und pc.

die level selbst werden grosszügig gestaltet sein, es wird am spieler selbst liegen, wie er die freiräume zu seinem nutzen gestalten kann. physikalische variablen wie gravitation oder wind müsst ihr zusätzlich bei euren schiessübungen einkalkulieren. ausserdem gibt es nicht einen mini-sicht-kegel der gegner, wie in anderen stealth-games. wenn ihr pech habt können euch die soldaten hundert meter vorher bereits sehen, zum beispiel, wenn ihr euch auf einer ebene befindet.

die erste runde grafiken konnten wir sicherstellen, shooter-fans sollten das mal genauer untersuchen:

18 screens, „sniper: ghost warrior“, via destructoid.com.

die chrome-engine kommt hier zum zug, das ist die selbe wie in „call of juarez“. release des spiels soll noch diesen sommer sein.