Artikel-Schlagworte: „puppeteer“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

trailer: puppeteer

Zu „Puppeteer“ (パペッティア) hatten wir das letzte Mal etwas im April hier. Das ist also schon ein Weilchen her. Hier ist nun der offiziellste aller Trailer zum Start.

Ungewöhnlich ist hier nicht nur das surreale Setting oder auch das etwas zu düstere Thema, das in jedem Fall Neugier weckt. Sondern man wird es sowohl in 2D als auch in 3D zocken können, sofern euer TV das unterstützt.

Gavin Moore verspricht sogar, dass man hier keine Einbußen haben wird und das mit den selben FPS ablaufen soll. Man habe da wohl etwas an der Aufzeichnungsmethodik und auch der Ingame-Kamera gedreht.

Bei uns zu haben seit genau heute. Und die bisherigen Kritiken sind ordentlich: 42 Stimmen, 81 Punkte im Schnitt. Nicht schlecht.

trailer: puppeteer

Hat viel von „Little Big Planet“:

Doch wenn Japan Studio etwas macht, dann wird das am Ende schön düster.

Das ist ein Trailer mit dem man mächtig viel anfangen kann: In drei kurze Minuten wird die gesamte Erklärung zur präsentierten Geschichte von „Puppeteer“ gepresst.

Auch das Datum steht inzwischen: Im Euro-Raum wird der Platformer am 11. September in den Regalen stehen.

preview: puppeteer

puppeteer

„Puppeteer“ war eine kleine Überraschung von Sony auf der diesjährigen gamescom. Es wird von einem ganz kleinen japanischen Team entwickelt und kann durch seine fabelhafte Optik überzeugen, die an die Abenteuer von Alice erinnert.

In dem Adventure steuert man einen kleinen Jungen, der unglücklicherweise in eine Art Handpuppe transformiert wird und dadurch eigentümliche Kräfte bekommt.

Und so sieht das dann aus:

10 screens, „Puppeteer“, via gamekyo.com.

Wer etwas genauer hinsieht, der fühlt sich schon ein bisschen an „LittleBigPlanet“ erinnert.

Das Game wird irgendwann 2013 zu haben sein. Wir denken, wahrscheinlich über PSN.