Artikel-Schlagworte: „ps3:“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

ps3: 80 millionen stück verkauft

meine ps3, aufgenommen 2009
(oben: Meine PS3. Photo aus 2009. Läuft heute immer noch o.O)

Glückwunsch: Sony hat von der PlayStation 3 weltweit 80 Millionen Stück abgesetzt.

Zum Vergleich: Die 360 steht bei exakt der selben Zahl, obwohl sie ein Jahr früher an den Start ging.

Für die Spitzenposition reicht das allerdings bei weitem nicht: Da steht nach wie vor die PS2 mit 155 Millionen Einheiten, dicht gefolgt vom NDS mit 154 Millionen.

Und trotzdem: IMHO wird gerade die PS3 noch Jahre mit vorne mitspielen. Das liegt an der Supercomputer-Hardware, die, allen Pseudo-Experten-Unkenrufen zum Trotz, auf keinen Fall zum alten Eisen gehört.

Das werden die Wertungen auf den vielen Rating-Plattformen die nächsten ein oder zwei Jahre schon noch zeigen. Vergleichen ist heute einfach geworden. Und es gibt viele Hersteller, die Hochkaräter in der Pipeline haben, siehe Polyphony selbst mit „Gran Turismo 6“.

Wegen mir hätte die PS3 ruhig noch 2 Jahre hier bleiben können. Denn, wir erinnern uns: Zum Release 2006 war von einem 10-Jahre-Lebenszyklus die Rede(!). Tja, so ändern sich die Zeiten…

ps3: gran turismo 5 verspätet sich erneut

ps3: gran turismo 5

das wird wieder nichts: aufgrund von bluray-knappheit oder ähnlichem gedöns erscheint der real driving simulator doch nicht am 2. november. laut kazunori yamauchi braucht der goldene rohling wohl noch ein paar geschliffene kanten hier und da. wer’s glaubt…

wie immer hat natürlich auch der berüchtigte ps3-hack (wir berichteten) eine mit- oder teilschuld.

das ist, was uns tierisch auf die nerven geht: zuerst kickt man linux und dann schiebt man sämtliche probleme ab und tut so, als sei alles in ordnung. schämt euch, sony!

ps3: air force ist angepisst

ps3: air force ist angepisst
(oben: ein ps3-cluster der us air force)

zum glück bekommt sony probleme, weil sie linux von der ps3 gekickt haben. in kalifornien zum beispiel klagt ein ps3-besitzer auf 5 millionen dollar. aber auch mächtige institutionen wie die us air force sind angepisst.

die benutzen dort ein cluster-system mit über 2000(!) ps3-konsolen zu „forschungszwecken“. zwar brauchen die kein firmware-update, doch durch das entfernen der möglichkeit ein alternatives betriebssystem auf der ps3 zu installieren (wir berichteten) wird es unfassbar schwer einmal ausgefallene konsolen auszutauschen:

„The refurbished PS3s also have the problem that when they come back from Sony, they have the firmware (gameOS) and it will not allow Other OS,“ a USAF lab spokesperson said“

man droht auch mit rechtlichen schritten:

„We are aware of class-action lawsuits against Sony for taking away this option on systems that use to have it.“

[via]

in erster linie würde mich natürlich brennend interessieren was die air force mit einem cluster von 2000 ps3s eigentlich genau macht. klimaberechnungen? den dritten weltkrieg ausknobeln? china in grund und boden hacken? man wüsste es nicht.

zweitens finde ich es zwar irgendwie gut, dass sich so eine etablierte und riesige institution in diese ps3-linux-diskussionen einbringt. doch wir zweifeln stark, ob das jetzt noch irgendwas bringt. sony hat das feature am 1. april bereits gekickt, die kümmert nicht, wer oder was sich da beschwert. zur not zahlen sie halt ein paar millionen und der fall ist erledigt. traurig, traurig.

ps3: gran turismo in echt

tresson gt academy

das hier ist der franzose jordan tresson. er hat die gran turismo academy 2010 gewonnen. tresson ist nicht nur ein guter gamer, sondern jetzt auch offiziell rennfahrer. in echt. mit allem, was dazu gehört.

im dezember 2009 war eine spezielle „gran turismo“-version downloadbar, von der ich leider nichts mitbekommen habe. jedenfalls, die 20 besten virtuellen fahrer mussten in diesem spiel gegeneinander antreten. die zwei sieger wurden dann in ein richtiges fahrer-lager eingeladen. in einem sechswöchigen training konnte tresson dann die ECHTE International C Race License machen. er wird seine rennen nun für den european gt cup absolvieren.

wie geil ist das denn? erst vor kurzem haben wir über die pläne von ea berichtet, dass sie einen eigenen rennstall gründen wollen (siehe). ich wusste nicht, dass es etwas ähnliches von „gran turismo“ bereits gibt. also erscheinen meine ideen zu einer eigenen liga gar nicht mehr so abwegig. hammerhart. finde ich natürlich gut, bin jedoch gleichzeitig neidisch. ich will auch so eine lizenz! jetzt!

ps3: demon’s souls pal

shrine of storms
(oben: shrine of storms-level)

das mieseste, schwerste und düsterste rollenspiel kommt schliesslich doch in einer lokalisierten version nach europa: „demon’s souls“. den vertrieb wird namco/bandai übernehmen. was wir jetzt nicht wissen, ist, ob es gleichzeitig übersetzt wird. die usk listet das game jedoch, anscheinend für juni.

atlus hat mit 75000 verkäufen gerechnet, als die us-version im oktober auf den markt kam. am ende wurden es insgesamt 280000.

ich habe 53 stunden gebraucht, um es durchzuspielen. ich habe in meinem ganzen leben kein schlimmeres spiel gezockt. nach dem ersten run soll man ja weitermachen, weil der online-modus dann erst richtig greift. doch das empfand ich als zumutung und habe es gelassen.

wer vorhat sich das game im juni zu holen, ich habe eine art überlebens-guide verfasst: demon’s souls tipps. glaubt mir: ihr werdet diese tipps wirklich brauchen…

ps3: portable lcd

ps3-slim-lcd

wie bereits bei den vorgängern, so wird es auch für die ps3 slim einen aufsteckbaren lcd-bildschirm geben, damit man unterwegs besser zocken kann.

herstellen wird es der japanische peripherie-spezialist hori. das gerät spielt die games in HD ab (720p), ist in nippon zu haben ab dem 27. mai und kostet 275$/205€.

ps3: sony kickt linux

ps3: nein zu linux

mit dem ps3-firmware-update 3.21, das sony am 1. april veröffentlicht hat, ist es zukünftig nicht mehr möglich linux auf der konsole zu installieren. die meldung des hackers geohot vom 25. januar zum thema geknackter kopierschutz (siehe) hat den japanischen elektronikkonzern dermassen paranoid gemacht, dass man sich gesagt hat, wegen einem einzigen hacker muss man nun auch alle anderen ps3-linux-nutzer bestrafen. wo kämen wir auch sonst hin!?

die ps3 ist damit die einzige spielekonsole auf dem markt, die über die zeit an features verliert. das war schon gleich am anfang so mit der abwärtskompatibilität, die nur von der ersten version der konsole unterstützt wurde.

sony hat betont, dass man die ps3 unter keinen umständen für homebrew-zwecke zur verfügung stellen will. dabei wäre das ein wichtiger faktor für einen langen konsolen-lebenszyklus gewesen. mit der firmware 3.21, die keine neuen funktionen bereitstellt, hat man mal wieder kommerz vor den kunden gestellt. business as usual. das ist sehr schade und wird nicht dazu beitragen, dass man an sympathie gewinnt, vor allem bei den kunden, die etwas von technik und linux verstehen.

geohot rät allen ps3-linux-benutzern vom einspielen der firmware 3.21 ab. allerdings funktioniert dann auch keine anmeldung am playstation-network mehr. und ein paar blurays und viele spiele, die noch kommen, werden wohl auch schwierigkeiten haben problemlos abgespielt zu werden.

ps3: motion-control-dildo

ps3: motion-controll-dildo

das spukt mir schon eine ganze weile im kopf rum: das aktuelle design des ps3 motion controllers sieht doch eigentlich wie ein überdimensionierter dildo aus, oder?

ich bin mit dem design als videospiel-peripherie-gerät nicht zufrieden, da bin ich von sony besseres gewohnt. was soll denn diese pinke kugel?? wer soll sich denn dabei gut fühlen, dieses „teil“ in der hand zu halten? man stelle sich vor, es kommt mit vibration: perfekt für die gay guys und experimentierfreudigen mädels ab 12…

nee, nee. ich hoffe, dass diese version nur ein konzept ist. viel cooler wäre so eine art motion-controll-lichtschwert, motion-controll-katana oder motion-controll-spraydose. oder einfach ein gerät, dass entsprechend dem gezockten spiel ganz einfach die gestalt wechselt. einfach alles wäre besser gewesen als das. OMG.

ps3: playstation network fehler

psn error 8001050F

scheinbar hat sony probleme mit vielen ps3-konsolen. die slim-besitzer sind jedoch nicht betroffen.

der fehler nennt sich kryptisch „8001050F“ und blockiert den zugang zum playstation network. auch das trophäen-system, PSN-spiele, dynamische themes und games wie „heavy rain“ sollen affektiert sein. zudem gab es einen reset des internen datums auf den 31.12.2000, was als ursache des fehlers vermutet wird.

im playstation blog verspricht man schnell besserung, man kennt das problem jedoch noch nicht sehr genau: http://blog.us.playstation.com/2010/02/playstation-network-status-update/.

ich habe das eben mal überprüft und kann das für meine 80gb-pal-„phat“-konsole nicht bestätigen. ich besitze allerdings auch (noch) kein „heavy rain“. „wipeout hd“ liess sich ohne probleme spielen, die anmeldung am netzwerk war einwandfrei und auch das trophäensystem hat sich ohne hindernisse synchronisieren lassen. wir sind also gespannt, was genau diesen fehler verursacht.

[update I, 02.03.10]

sony hat den fehler inzwischen behoben. diese kryptische meldung bedeutet ganz einfach, dass das ps3-system von der annahme ausging, 2010 sei ein schaltjahr. dadurch kam es auch zu dem datums-reset.

wie gesagt kann ich das für meine konsole nicht bestätigen: ich habe gestern ganz normal mehrere stunden „bioshock 2“ gespielt. auch das herunterladen von „super street fighter II turbo hd remix“ hat geklappt. das game gibt es momentan für 7€ im playstation shop.

ps3: bayonetta patch kommt!

ps3: bayonetta patch kommt

im vergleich zur 360-version läuft „bayonetta“ weniger flüssig: aufgrund der komplexeren hardware-struktur gibt es manchmal probleme mit den bildraten. auch wurde von vielen fans die lange ladezeit zwischen den szenarios bemängelt.

doch damit könnte bald schluss sein:

sega schickt nämlich ein firmware-update raus, das die optionale installation von „bayonetta“ auf der ps3-festplatte zulässt! auch das problem mit den frames soll dadurch behoben werden, weil die daten nicht mehr direkt von der disc gestreamt werden müssen. good news!

leider hat sega jedoch vergessen zu sagen, wieviel speicherplatz dafür draufgehen wird. da ich selbst jedoch das game habe kann ich euch das frühestens morgen selber sagen; dann kommt nämlich der patch für japan und kurz darauf auch für pal- und ntsc-regionen raus.

netter move von sega. aber durch etwas mehr geduld und spucke in der test-phase kurz vor veröffentlichung des games hätte man sich diese massnahme komplett sparen können…

[update I, 29.01.10]

also ich selbst kam jetzt noch nicht zum testen, doch ich konnte gerade lesen, dass der patch ab heute allen bayonetta-käufern weltweit zur verfügung steht! der download ist 138mb gross. wenn ihr das spiel dann auf eurer festplatte installieren möchtet, schlägt das mit 4,5gb zu buche. viel spass damit!

ps3: hacked???

ps3: gehackt???

hacker george hotz will die ps3 gehackt haben. das behauptet er zumindest in einem blog-eintrag: http://geohotps3.blogspot.com/. das vorhaben hat ihn fünf wochen zeit gekostet.

demnach will er komplett-zugriff auf das read/write-speicher-system der konsole bekommen haben. auch hardware-level-access zum cell-prozessor stünde ihm offen. scheinbar sei es so möglich den NAND zu flashen und das ohne modchip…

code dazu wollte er noch nicht posten, aus offensichtlichen gründen. er sucht wohl momentan nach decryption keys und die will er dann öffentlich machen, wenn er sie denn findet.

er beschreibt das ps3-system so:

„very simple hardware cleverly applied, and some not so simple software.“

george hotz ist in der szene kein unbekannter: er war der erste, der das iphone 2G gehackt hat. wer interesse an diesem ps3-hack-projekt hat, der sollte sein blog im auge behalten, da werden nämlich die updates zum hack-status gepostet.

ps3: demon’s souls tipps

wenn sony sich dazu entschliesst ein ps3-spiel im westen nicht zu veröffentlichen und es nur atlus zu verdanken ist, dass die eine englische version auf den us-markt bringen, dann hat das schon was zu bedeuten. genau das ist nämlich bei „demon’s souls“ passiert.

das action-rollenspiel ist einfach extrem hardcore, so sack-schwer und unbarmherzig, ihr seid praktisch selbst schuld, wenn ihr es spielt. ihr werdet dauernd sterben, euch über das spiel-prinzip immer und immer wieder wundern und ehrlich gesagt werdet ihr euch wieder in der vergangenheit finden, bei den guten alten nes-zeiten, als sich die hersteller einen dreck um casual zocker gekümmert haben.

diejenigen unerschrockenen, die sich trotzdem daran wagen und es nicht einfach wegstellen und weiterzocken, werden mit einem unglaublich atmosphärisch dichten und tief gehenden rollenspiel belohnt. es gibt dermassen viele stellen, die euch zum nachdenken bringen werden, vor allem, wenn es um die rettung oder eben das töten von den wenigen non-playable-characters geht, die überall in den welten anzutreffen sind. die sprachausgabe ist dermassen edel, dass man gänsehaut bekommt (siehe maiden in black) und auch die optik kann im grossen und ganzen überzeugen: es gibt keine traurigere und bösere welt in einem videospiel. die licht-effekte und detailtreue tun ihr übriges.

wer sich trotz der gnadenlosen aggressivität hineinstürzen möchte, hier sind zehn tipps von mir, die euch das leben in dieser hölle ein wenig angenehmer machen werden:

tipp #0: kauft euch das spiel erst gar nicht. es gibt keine deutsche lokalisierung und wahrscheinlich wird es das auch nie geben. ihr solltet des englischen mächtig sein, sehr starke nerven, viel geduld haben und euch nicht daran stören, dass euch das spiel permanent scheisse und zu schlecht findet.

tipp #1: spielt dieses spiel, wenn ihr es das erste mal spielt, mit keinem anderen charakter als dem ritter oder vergleichbaren starken charakteren. ich habe sieben stunden verloren, weil meine charakter-wahl das spiel zu schwer gemacht hat und hätte das game am liebsten an die wand geworfen…

tipp #2: das essentiellste wunder heisst „evacuate“. holt euch dieses wunder so früh wie möglich und gebt die 20.000 seelen aus, es lohnt sich für euch in jedem fall! den talisman of god für wunder findet man im „valley of defilement“.

tipp #3: ohne guide ist dieses game unzockbar. man wird sich das verhalten des spiels an einigen stellen nicht erklären können. und dann passiert meistens etwas, was ihr so nicht wolltet. auf deutsch empfehle ich den guide von play3: http://www.play3.de/forum/anregungen-und-kritik/21775-demon-s-souls-guide.html.
etwas ausführlicher und auch bzgl. der tiefe viel wertvoller, wenngleich auf englisch: http://demonssouls.wikidot.com. ihr werdet viel und oft lesen müssen, ansonsten braucht ihr das spiel gar nicht erst anfangen.

tipp #4: ein guter bogen ist pflicht. habt immer einen massiven vorrat an pfeilen. das ist überlebenswichtig! ihr müsst wissen, dass ihr bei dem aufleveln durch „dexterity“ zwei fliegen mit einer klappe schlagen könnt: das ist für euren angriff wichtig UND für das mitführen besserer waffen, vor allem bögen, von denen es sowieso sehr wenige gibt.

tipp #5: spielt die welten nicht nach dem schema: immer erst eine welt komplett zuende bringen, dann erst die nächste. das funktioniert erstens überhaupt nicht und zweitens braucht ihr gegenstände aus den anderen leveln, um woanders weiterzukommen (siehe talisman of god). spielt am besten jedes level, macht dort die ersten boss-gegner platt, geht dann wieder von vorne nach hinten und macht die zweiten boss-gegner platt, usw.

tipp #6: tötet yurt! er nennt sich nicht umsonst „the silent chief“. die konsequenzen, wenn ihr es nicht sofort macht, sind zu hart für alle im nexus, die ihr bisher gerettet habt. ausserdem gibt es noch ein sehr gutes rüstungs-set geschenkt.

tipp #7: lernt zu leveln! es gibt im „shrine of storms“-level eine stelle, wo ihr nichts weiter tun müsst als von oben auf einen sensenmann zu schiessen. das macht ihr 100 mal mit dem ring of avarice und ihr habt 550000 seelen für eure charakter-entwicklung:

demons souls farming
oben: richtig farmen ist die halbe miete. für 550000 seelen, das sind 10+ level für die charakter-entwicklung, braucht ihr ca. 90 minuten. ring of avarice nicht vergessen!

tipp #8: ihr könnt in dem game nirgendwo handeln oder items eintauschen. der einzige händler, den es gibt, ist eigentlich gar keiner: sparkly die krähe. wenn ihr sie findet, dann achtet genau darauf, was sie sagt: legt den gegenstand hin, der ihr gefällt. dann ladet euer eigenes spiel sofort wieder und ihr bekommt an der selben stelle unter dem baum einen neuen, meist viel besseren gegenstand. wichtig: ihr könnt pro spiel nur einen gegenstand tauschen!

tipp #9: spielt das game nie und nimmer offline! seid immer online, achtet auf die tipps auf dem boden und wenn ihr ein blaues zeichen auf dem boden findet: beschwört die! die helfen euch! nicht abschlachten!!

tipp #10: viel glück.

wenn der wahnsinn schliesslich ein videospiel bekommt, es trüge den namen „demon’s souls“.

ps3: kommt bald firefox?

ps3: kommt bald firefox?

es ist zwar nur ein gerücht bislang, doch diesen move würden wir sehr gut finden: angeblich wird momentan bei sony darüber nachgedacht, firefox auf der ps3 möglich zu machen. [via]

der fakt, dass der eingebaute browser nichts grossartig hergibt, ist störend und sollte tatsächlich beseitigt werden. zudem kann man auf der slim-version der ps3 kein linux mehr installieren, was die einzige möglichkeit gewesen wäre firefox zu benutzen.

also sony, da könnt ihr rein gar nichts falsch machen, immer her damit!

ps3: bluray-fabrik

bluray-spiele-presse

einer für die rubrik „wo kommt das her?“: sony hat jüngst in australien eine bluray-fabrik eröffnet und ein paar vertreter der presse zu einem rundgang eingeladen. herausgekommen ist eine ziemlich interessante photo-strecke:

die herstellung von ps3-bluray-games in bildern, via news.com.au.

die 16 photos zeigen die schritte vom ausgangsmaterial siliziumgranulat über das cover-artwork-drucken bis hin zum verpackten endprodukt. ungefähr ein drittel aller dort produzierten blurays sind ps3-spiele, auch für pal-regionen.

ps3: emotion-engine-software-patent

ps3: emotion-engine

die „emotion engine“ ist dieser wichtige chip, der bei den ersten hardware-versionen der ps3, die in den handel kamen, das zocken der alten ps2-spiele ermöglicht hat und der in neueren ps3s nicht mehr enthalten ist, aus gründen der „kostenersparnis“.

nun hat sich aber sony in den usa eine software patentieren lassen, die die emulation von ps2-spielen auf der ps3 ohne die physikalische emotion engine ermöglichen soll.

mit den zeichnungen selber wird jetzt kaum jemand etwas anzufangen wissen, aber wir liefern die trotzdem, damit ihr sehen könnt, dass wir hier keinen mumpitz erzählen:

das sony-patent zur software-version der „emotion engine“, via joystiq.com.

theoretisch heisst das im klartext: wenn die software funktioniert, könnten zukünftig über ein einfaches ps3-firmware-update alle ps3-konsolen rückwärts-kompatibel werden; so, wie wir es eben von den vorherigen playstations gewohnt waren.

einen kleinen bitteren nachgeschmack hatte diese angelegenheit immer, deshalb sind wir froh, dass sony an einer lösung dieses überflüssigen problems tüftelt.

trotzdem: es handelt sich um ein echtes patent, eine schöne theorie, die praxis könnte eventuell völlig anders aussehen.


Warning: include(expcounter/counter.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w0109c96/zsblog/wp-content/themes/m_zsblog3/footer.php on line 3

Warning: include(expcounter/counter.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w0109c96/zsblog/wp-content/themes/m_zsblog3/footer.php on line 3

Warning: include(): Failed opening 'expcounter/counter.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w0109c96/zsblog/wp-content/themes/m_zsblog3/footer.php on line 3