Artikel-Schlagworte: „maschinen“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

special: das arcadezentrum von oma mit 55 maschinen aus den 80ern

55 arcade-maschinen in alter japanischer immobilie entdeckt

Also ob die folgende Geschichte zu 100% stimmt wissen wir leider nicht, aber das ist zu krass:

Stell‘ dir vor du kommst aus Japan und deine Oma kauft eine Asbach-Immobilie in einem alten Stadtteil von Tokyo. Als du mit deiner Familie das erste Mal dort ankommst, stellst du fest, dass in den 80ern über zwei Stockwerke verteilt ein Spielezentrum war. Und der Trottel, dem das gehörte, lässt 55(!) Arcade-Maschinen aus dieser Zeit zurück!

Es gibt Bilder davon, also die Maschinen stehen dort definitiv:

1 6 7 Photos, „Girlfriend’s Grandma’s Game Center“, via imgur.com. [via]

Es sind ebenfalls alte Platinen mit Games zu finden (z.B. „Donkey Kong“, „Street Fighter Alpha 2“), die auf dem Schwarzmarkt ein kleines Vermögen wert sein dürften. Ganz zu schweigen von den noch funktionierenden Maschinen dort.

Whoa, warum kann das nicht meine Oma sein!? DAMN.

mädels, startet eure maschinen

das „women’s health magazine“ fordert in einem aktuellen artikel alle mädels dazu auf, mehr zu zocken. genauer: ihr sollt mehr MIT eurem freund/mann/whatever zocken! bereits 30% der videospieler sollen weiblichen geschlechts sein, was ich nicht so richtig glauben kann, aber egal. jedenfalls, ein psychologe aus los angeles meint dazu:

„gemeinsam videospiele zu spielen bedeutet verbundenheit und hilft, probleme als ein team zu lösen“.

der bericht erwähnt ferner, welche spiele sich besonders für das gemischtgeschlechtliche zocken eignen:

Guitar Hero II, Lego Star Wars II(?), Splinter Cell, und Midnight Club 3

„midnight club 3“ sei wie „ein vorspiel auf rädern“. eww…

[via]

mädelz: greift öfter zum „joystick“! (etwaige mehrdeutigkeit ist natürlich rein zufällig und nicht beabsichtigt.)