Artikel-Schlagworte: „halo:“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

screenshots: halo 5: guardians: multiplayer

screens: halo 5: guardians: multiplayer

Titel sagt alles, hier sind ein paar wenige visuelle Eindrücke zu dem Mehrspieler-Modus von „Halo 5: Guardians“:

7 screens, „Halo 5: Guardians: Multiplayer“, via allgamesbeta.com.

Das Datum hier steht nach wie vor aus.

Doch es wurde eine TV-Serie von keinem Geringeren als Steven Spielberg bestätigt. Die soll dann, zumindest in Nordamerika, zum Start des Verkaufs des Spiels zu sehen sein. Es ist Microsoft, was habt ihr erwartet!?

screenshots: halo: the master chief collection

screens: halo master chief collection

Dutzende Karten in einem einzigen Spiel, Wechseln von HD-Grafik zu wie alles anfing, alle Add-Ons, die es gibt; das sind nur drei Features der kommenden „Halo: The Master Chief Collection“. Und wer eine Xbox One sein eigen nennt, der wird um diesen Titel nicht herumkommen. Das eigentlich Heimat-Medium für Shooter-Fans aber, der PC, wird erst einmal nicht bedient.

Wir fanden haufenweise Grafiken dazu, bitte hier entlang:

27 screens, „Halo: The Master Chief Collection“, via allgamesbeta.com.

Wem das immer noch nicht reichen sollte, der darf auch gerne mit dem Zugang hier bei der Multiplayer-Beta zu „Halo 5: Guardians“ mitmischen.

Hier waren gleich mehrere Firmen an der Umsetzung beteiligt: 343 für das Online-Netzwerk und die Interfaces. Certain Affinity für den Mehrspieler-Modus und Sabre für die neue Kampagne zu „Halo 2“. Die Zwischensequenzen aus Letzterem übernahm Blur. Und Ruffian war für Halo 3 und Halo 4 bzw. deren Portierung zuständig.

In den USA zu haben ab dem 11. November, in UK am 14ten. Laut 343 über Download. Wann der Rest Europas an der Reihe ist, ist noch ungeklärt.

trailer: halo spartan strike

Premiere:

Zu „Halo Spartan Strike“ wurde bisher nur die PC-Version bestätigt. Die erscheint am 12. Dezember und wird wohl 6€ kosten.

Das ist sehr frisch hier noch alles; sollten mehr Informationen auftauchen, wir leiten die natürlich sehr gerne weiter.

preview: halo: spartan assault

Micro Machine-Halo:

preview: halo: spartan assault

Gibt es ja bereits für PC, sollte „Halo“-Fans ein Begriff sein.

Die Konsolenversion folgt und zwar am 24. Dezember für die XBO, irgendwann im Januar für die 360. Weltweit.

Erste Grafiken des Ports sind dort zu finden:

4 screens, „Halo: Spartan Assault“, via gamekyo.com.

Wirklich Preise hat das nicht gewonnen bei den bisherigen Testern. Aber 71% sind jetzt nicht soo übel.

Gelobt wurde das allgemeine „Halo“-Feeling, was Gegner, Sounds und Erlebnisse betraf. Ganz schlecht weg kam diese Ingame-KaufMichTot-Sache. Da lag aber der Schwerpunkt einfach auf einer App, die auf Windows-Smartphones laufen und auch Käufer für Windows 8 und das Konzept dahinter finden sollte. Das war ein Schuss in den Ofen, wie wir heute wissen, kann man nichts machen. Dass dieses Zahlungssystem für die Konsolen rausgenommen wird halten wird allerdings für sehr unwahrscheinlich.

screenshots (V): halo 4

screenshots: halo 4

Etwas still war es geworden um den Primus-Shooter aus dem Hause Microsoft Studios. Klar, das Game selbst ist bereits seit November erhältlich. Auch wird fleißig an dem Shooter der nächsten Generation gearbeitet. Doch immer mal wieder poppten diverse DLC-Meldungen auf. Drei davon sind ja schon zu haben.

Inzwischen wird die vierte Erweiterung nachgereicht, das sogenannte Champions Bundle, das gleich aus drei kleinen Paketen besteht. Darin gibt es drei neue Karten für den Multiplayer-Modus, diverse Spartan-Rüstungen, sowie das Steel Skin Pack, das für den nötigen Steampunk sorgen soll.

Das wird so aussehen:

25 mal „Halo 4: Champions Bundle“, via allgamesbeta.com.

Wie immer wird das DLC-Päckchen nur über Xbox Live zu kaufen sein. Es löhnt euch 800 MS-Punkte und ist ab dem 20. August draußen.

kotobukiya: halo 4 (funko pop!)

koto_halo4_pop!

Wir hatten schonmal einen Beitrag zu den knuddeligen Vinyl-Figuren von Pop! gemacht, nur wissen wir nicht mehr, wann und wozu.

In jedem Fall wird’s eine neue Serie geben, diesmal zu den Charakteren aus „Halo 4“. Funko arbeitet schon viele Jahre in dem Bereich, man kann also nicht viel falsch machen.

Checkt mal die offizielle Seite aus:

Kotobukiya-Figuren zu „Halo 4“, via funko.com.

Da dann auf Vinyl und rechts in der Dropdown einfach bei „Halo“ nachsehen.

Bei Funko Europe konnten wir entnehmen, dass Saturn, Amazon und Toys’R’Us als Partner mit der Distribution an Bord sind. Also wird man die dort auch kaufen können, wenn es so weit ist. Nur wann, das weiß momentan leider niemand…

screenshots (IV): halo 4

halo4_4

Es ist jetzt nun auch schon wieder über drei Monate her, dass wir aktuelle Screens zum Vorzeige-360-Shooter „Halo 4“ bringen konnten.

Die nachfolgende Bilderserie bezieht sich ausschließlich auf den Kampagnen-Modus. Und da ist reichlich fettes Zeug dabei:

21 screens, „Halo 4“, via eurogamer.de.

Allein schon die Lichteffekte sind Gold wert.

Die Veröffentlichung findet weltweit am 6. November statt. Mal sehen, ob der vierte Teil dann „Borderlands 2“ überholen kann. Für die Staaten sicherlich vorstellbar, aber sonst. Vor allem in Japan, wo es kaum 360-Spieler gibt. Wir bleiben dran.

teaser: halo 4 multiplayer

Bis zu „Halo 4“ ist es auch nicht mehr lang: Der weltweite Release findet am 6. November statt. Natürlich nur für die 360.

Was wir hier sehen ist ein kurzer Teaser zur Multiplayer-Kampagne. Es geht zur Sache da drin, genau das, was die Fans an dem Spiel lieben.

Bei Erscheinen wird es zwei Versionen des Spiels geben, Standard und Limited. Bei Letzterem bekommt man noch Zugang zu exklusivem und zukünftigem DLC, außerdem diverse Avatare und weitere Optionen zur Anpassung der Charaktere.

preview: halo 4: forward unto dawn

preview: halo 4: forward unto dawn

Mit „Forward unto Dawn“ wollen die Entwickler von „Halo 4“ eine Live-Action-Scifi-Serie zum Spiel machen, die als große Promo für das Spiel gilt. Erzählt werden die Anfänge des Krieges zwischen Menschen und Covenant aus der Sicht eines jungen Kadetten. Den Trailer gibt es erst Mitte Juli auf der Comic Con, doch bereits jetzt wurden erste Schnappschüsse und das dazugehörige Cinema-Poster publik:

8 screens, „Forward unto Dawn“, via allgamesbeta.com.

Die fünf Episoden gibt es ab Oktober dann auf YouTube.

Mit Adaptionen ist das ja immer so eine Sache, die gehen nämlich meistens in die Hose. Man darf gespannt sein, ob „Forward unto Dawn“ hier eine Ausnahme macht. Jedenfalls sollte man von dieser Aktion, die sogar offiziell als „Promo“ deklariert wird, nicht allzu viel erwarten.

kotobukiya: halo minis

kotobukiya: halo minis

Diese Mini-Sets zu „Halo“ stammen von MacFarlane Toys und erscheinen nächsten Monat. Sie nennen sich „Micro-Ops“ und sind im Maßstab 1:100 erhältlich, also ca. 1,5cm groß. Der Sinn und Zweck dieser Dinger: Man soll damit Gefechte nachstellen können. Ein Spielzeug also für junggebliebene Erwachsene.

Die Preise reichen von 10-18$. Hier kann man die Sets bestellen. Und dort finden sich noch mehr Bilder.

artwork: halo 4

artwork: halo 4

Das folgende Artwork zu „Halo 4“ ist offizielles Material direkt von 343 Industries. Zu sehen ist Konzeptkunst, Ingame-Objekte und Charakter-Studien. Und natürlich: Waffen, Waffen und nochmals Waffen.

Die Auflösungen sind auch recht hoch, da bietet sich vor allem bei den Landschaften an, sie als Wallpaper einzusetzen. Hier der Link:

29 screens, Artwork zu „Halo 4“, via kotaku.com.

Das Kreativteam dieses Projekts liegt bei satten 200 Mann. Leiter ist Josh Holmes. Der Gesamtstil soll sich mehr an „Halo: Combat Evolved“ orientieren als an den anderen „Halo“-Games.

Am 6. November wird es so weit sein: Die Vollversion ist ab da im Handel erhältlich.

screenshots (III): halo 4

screens: halo 4

Wie bereits erwähnt markiert „Halo 4“ den Anfang der neuen „Reclaimer-Trilogie“. Entwickler Bungie übernimmt dafür auch keine Aufgaben mehr, die Umsetzung macht nun 343 Industries. Trotzdem erzählt dieser Titel die Geschichte direkt nach Teil 3 weiter und auch der legendäre Master Chief wird mit von der Partie sein.

Die nun folgenden Grafiken stammen allesamt direkt von der Microsoft-Pressekonferenz auf der E3:

12 screens, „Halo 4“, via destructoid.com.

Ein reiner Shooter wird das Spiel nicht mehr: Man setzt nun auf Mystery, Entdeckung und Erkundung.

Die Veröffentlichung von „Halo 4“ soll am 6. November stattfinden.

screenshots (II): halo 4

screens: halo 4

Das nun schon achte „Halo“, „Halo 4“, ist der Start der neuen „Reclaimer“-Trilogie. Es wird diesmal nicht von Bungie, sondern von 343 Industries entwickelt. Der „Master Chief“ kehrt genauso zurück wie Cortana. Die Story beginnt unmittelbar nach „Halo 3“.

Wir konnten neue Grafiken zum Shooter finden:

10 screens, „Halo 4“, via eurogamer.de.

Die Welt selbst findet Platz in einer mächtigen Struktur, die „Shield World“ genannt wird. Vom Gameplay her soll es ein reiner Shooter werden, ohne Ablenkungen wie Welterkundung oder Mystery. Zur Story ist bisher wenig bekannt, doch das Thema soll definitiv düsterer als normal sein.

Weltweit findet die Veröffentlichung zur selben Zeit, nämlich am 6. November statt.

screenshots: halo 4

screens: halo 4

Game Informer hat brandneue Grafiken zu „Halo 4“ veröffentlicht, die zudem noch eine sehr gute Qualität aufweisen:

17 screens, „Halo 4“, via gamekyo.com.

Dieser Teil soll der Anfang einer neuen Serie darstellen, die „Reclaimer Trilogy“ genannt wird.

Erzählt wird die Geschichte gleich am Ende von Teil 3, Master Chief kehrt zurück als Hauptfigur und auch Cortana wird im Spiel mit von der Partie sein.

„Halo 4“ wird diesmal nicht von Bungie, sondern von 343 Industries entwickelt, die schon länger im „Halo“-Universum aktiv sind und u.a. auch „Halo Reach“ umgesetzt haben.

Der Release des Shooters findet um Weihnachten 2012 statt.

clip: halo 4

„Halo 4“ will vieles anders machen als seine Vorgänger. Was genau, das könnt ihr euch direkt von den Entwicklern von 343 Industries erklären lassen. Das eingebettete Video ist sowas wie ein Entwicklertagebuch.

Wenn alles klappt, erscheint die fertige Version noch 2012.