Artikel-Schlagworte: „geht“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

steam4linux geht in die beta

steam4linux

Ich bin Hardcore-Linux-Nutzer. In dem Bereich nennt sich das dann Superuser. Das hindert mich jedoch nicht daran ab und an mal wieder PC-Games zu zocken. Die „Diablo“-Franchise gehört dazu, „Torchlight“, aber eben auch „Half-Life 2“.

Um solche Spiele in Linux zocken zu können bedurfte es in der Vergangenheit diverser Umwege. Das war von den Spiele-Herstellern oft so gewollt und von M$ auch noch unterstützt. Doch schon bald könnte sich das entscheidend ändern.

Der Steam-Client für Linux geht nämlich jetzt in die geschlossene Beta. Für Ubuntu 12.04 gibt es sogar bereits eine Anleitung, wie man das Teil zum Laufen bringt. Wenn mich nichts täuscht, habe ich heute erst wieder bei Golem darüber gelesen.

Den entsprechenden Eintrag zur Original-Meldung findet sich hier: http://store.steampowered.com/news/9289/.

Im Kern sieht es wohl so aus, dass zwei Dutzend Titel an den Start gehen werden (die Liste findet sich dort), darunter „Team Fortress 2“, „Trine 2“, „Serious Sam 3“, „World of Goo“.

Exzellent!

Erst kürzlich hat sich Gabe Newell, Mitgründer und Präsident von Valve, fürchterlich über Windows 8 aufgeregt. Zum einen muss er das, weil Microsoft anscheinend Spiele über seinen eigenen Store verkaufen will, da verdient Steam ja nichts. Zum anderen gibt es noch weitere Restriktionen, die er lang und breit aufgelistet hat, die vielleicht nicht immer zutreffen mögen, aber die Entwicklung von PC-Spielen zukünftig massiv behindern können. Also alles in allem: am Ende wird wohl ein zweites Standbein gesucht und er nennt Linuxer sogar „kundenfreundlich“ (sic). Da geht noch was…

Ich musste auch eine Kehrtwende machen. Als ich dieses Projekt zockerseele.com angefangen habe war Steam so ziemlich der größte Scheiß. Aber mittlerweile hat sich der Dienst echt gemausert, wenngleich ich viele Spiele immer noch überteuert finde.

Was soll’s, wir sind sieben Jahre weiter. Und auch schlauer, wie mir scheint, sonst gäbe es dieses Client-Projekt ja nicht.

Ich bin mal gespannt, was die „freundliche“ Linux-Community berichtet. Ich für meinen Teil sehe diese Entwicklung sehr positiv. Weiter so, Valve!

nintendo: geht gegen piraterie vor

r4 revolution ds

was ihr da oben seht ist einen spezielle kassette für den nds, die man mit einer micro-sd-karte füttern kann. über usb kann man so ganz bequem „backups“ von ds-spielen auf micro-sd kopieren, die dann in die kassette stecken und per kleinem ladeprogramm die spiele zocken.

nintendo geht nun, verständlicherweise, gerichtlich gegen die hersteller solcher kassetten vor. dieses werkzeug sei „enorm schädigend für nintendo und die spielehersteller“, erlaube „illegales uploaden via internet“ und sei darum illegal. nintendo hat sich nun mit 54 spieleschmieden zusammengetan und zieht vor gericht. [via]

tja, so kanns gehen. wer plant, sich solch eine kassette zuzulegen, dem sei schnelles handeln empfohlen. es wird sehr wahrscheinlich sehr schnell keine möglichkeit mehr geben diese irgendwo zu erstehen. nintendo sitzt hier ganz klar am längeren hebel.

mich wundert, wieso das so lange gedauert hat. bereits seit 2007 beobachtete man den markt dieser kassetten ganz genau. jetzt wird eben kurzer prozess gemacht.

wii: super mario galaxy geht durch die decke

wii: super super mario galaxy

neun jahre lang war zelda: ocarina of time das spiel mit der absolut höchsten bewertung bei game rankings: 97,6%. nun kommt super mario galaxy und schnappt sich den ersten platz, wenn es auch knapp war: 97,8%. perfektere bewertungen kann man eigentlich gar nicht bekommen. platz drei ist übrigens auch von nintendo belegt: metroid prime hält dort die stellung. [via]

das spiel kam am 16. november in europa raus. es ist der dritte 3d-platformer nach super mario 64 und super mario sunshine. natürlich ist das dilemma mit princess peach das selbe wie immer, jedoch führt euch die geschichte diesmal in den weltraum.

scarface: geht durch die decke

scarface: bestseller

seit ziemlich genau einem monat ist „scarface“ für pc und ps2 erhältlich. und das game verkauft sich wie sau: die marke von 1 million verkauften kopien weltweit wurde inzwischen geknackt. „scarface“ ist das #1-spiel in amerika, #1-konsolenspiel in amerika, #1-ps2-spiel in amerika, #1-xbox-spiel in amerika und #1-psp-spiel in amerika. respect, mr. montana!

die offzielle zockerseele-review lest ihr hier.

inzwischen sind die spielehersteller so dermassen vom erfolg verblüfft, dass wohl mehrere filmumsetzungen bald im laden als 3d-experience stehen werden. ob sie die klasse eines „scarface“-games haben werden will ich aber mal stark bezweifeln. das wird schnellschnell-huschhusch gehen und im endeffekt kommt wieder das selbe dabei raus wie immer: halbherzige umsetzungen, die keiner haben will. „scarface“ ist die erfreuliche ausnahme, die diese regel bestätigt.

„This is paradise, I’m tellin‘ ya. This town like a great big pussy jus‘ waitin‘ to get fucked.“