Artikel-Schlagworte: „explorers“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

trailer: final fantasy explorers

Ein Trailer! Das hat uns bisher zu „Final Fantasy Explorers“ (ファイナルファンタジー エクスプローラーズ) noch gefehlt.

Macht Einiges her, lange nicht so kindlich wie die DS-Adventures davor.

Erscheint am 18. Dezember in Japan, westliche Daten fehlen noch.

screenshots (II): final fantasy explorers

Der gute alte Hitzkopf Ifrit:

screens: final fantasy explorers

Wie man ihn eben kennt, in einer weiteren Vorschau zu „Final Fantasy Explorers“ (ファイナルファンタジー エクスプローラーズ) hier zu sehen:

9 screens, „Final Fantasy Explorers“, via siliconera.com.

Soll in der Form wohl auch „Monster Hunter“ Konkurrenz machen, denn davon abgesehen, dass es wie in jedem „FF“ um Kristalle geht (…), werdet ihr diesmal in Kämpfe verwickelt werden und zu euren Gegnern gehören da eben auch Ifrit oder der mächtige Bahamut.

Über das Netzwerk von Nintendo oder eben lokal über WLAN werdet ihr dann mit insgesamt bis zu vier Spielern gleichzeitig auf Monster-Jagd gehen können.

Die Spielzeit hier soll bei exorbitanten 100-200 Stunden liegen, ein Datum gibt es bisher für keine Weltregion.

screenshots: final fantasy explorers

screens: final fantasy explorers

War auch heißer Scheiß in den News die letzten Tage: „Final Fantasy Explorers“ (ファイナルファンタジー エクスプローラーズ). Außer einem kleinen Scan war bisher nicht viel, das hat sich mittlerweile geändert:

10 screens, „Final Fantasy Explorers“, via tinycartridge.com.

Exklusiv für den 3DS und wie immer bei Nintendo: Niedlich! Doch Vorsicht: Das hier soll 100-200 Spielzeit mitbringen!! Das ist mehr als massiv für einen Handheld.

20 Klassen wird es geben und man wird als Spieler pro Button 8 Fähigkeiten zuweisen können.

Einziger Wermutstropfen bislang: Es gibt keinerlei Informationen, dass das auch im Westen erscheint. Aber eben auch kein Datum für Japan, es gibt also Hoffnung.

trailer: planet explorers

Interessant:

„Planet Explorers“ wird ein Spiel, worin man sich verlieren kann.

Derzeit zwar noch im Alpha-Status, doch die Aktion drüben bei Kickstarter muss insgesamt nur 100.000$ einsammeln, damit es realisiert wird.

Mehr als ein Fünftel ist bereits drin, das Geldeinsammeln dauert noch 26 Tage.

Hoffentlich wird’s was! Die Atmosphäre und das Konzept stimmen jedenfalls.