Artikel-Schlagworte: „dragon:“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

screenshots (V): dragon quest X

screens: dragon quest X

Wenn Square Enix ein MMORPG macht muss man Zweifel haben. Die beiden Einträge der „Final Fantasy“-Reihe, „Final Fantasy XI“ und „Final Fantasy XIV“, wurden komplett gegen die Wand gefahren und waren im Genre-Bereich nicht einmal annähernd brauchbar. Man kann also nur hoffen und beten, dass sich mit „Dragon Quest X“ alles zum Guten wenden wird.

Die aktuelle Grafik-Bonanza zum Spiel zeigt das Schnappschuss-Feature, mit dem ihr Bilder machen und sie auf eine beliebige Website hochladen könnt, sowie diverse Actionszenen mit den Monstern:

20 screens, „Dragon Quest X“, via andriasang.com.

Wir warten immer noch auf ein definitives Datum für die Veröffentlichung. Die Screenshots sind zudem noch mit japanischen Texten, es ist also ebenfalls ungewiss, ob das Spiel im Westen zockbar sein wird.

screenshots (IV): dragon quest X

screens: dragon quest X

Es wird ohne Frage spannend, ob „Dragon Quest X“-Zocker bereit sein werden ihre monatliche Benutzungsgebühr an Square Enix zu überweisen, überhaupt in westlichen Regionen. Das Spiel wird in Japan ziemlich überschätzt, wie wir finden. Alleine grafisch gibt es definitiv bessere Third-Party-Titel.

Aber überzeugt euch doch selbst:

18 screens, „Dragon Quest X“, via gamekyo.com.

Die nächste Beta steht an am 31. Januar. Ein genaues Datum, wann das Spiel im Handel zu haben sein wird, gibt es weder für Nippon, noch für den Rest der Welt.

screenshots (III): dragon quest X

screens: dragon quest X

Man verlangt viel von „Dragon Quest X“, dem am meisten erwarteten Titel 2012 für die Wii und Wii U. Da verwundert es auch nicht, dass man für das Spielen des MMORPGs wird Geld bezahlen müssen. Wir prognostizieren: Dennoch wird sich das neueste Abenteuer der Reihe verkaufen wie geschnittenes Brot, vor allem in Nippon.

Wer sich bisher unsicher ist, ob es das wert sein wird, der kann ja sich weiterhin, kostenlos!, Eindrücke durch aktuelle Screenies holen:

13 screens, „Dragon Quest X“, via nintendoeverything.com.

Spieler der beiden Wii-Konsolen werden außerdem die Möglichkeit bekommen in den Welten zu interagieren. Wie genau das vonstatten gehen wird ist jedoch noch nicht bekannt. Auch bleibt uns Square Enix noch einen genauen Termin schuldig. Das werden wir natürlich zu entsprechender Zeit nachholen.

screenshots: dragon quest monsters 3DS

screens: dragon quest monsters 3DS

Was wir hier sehen sind die allerersten Screenies zu „Dragon Quest Monsters 3DS“. Im Großen und Ganzen handelt es sich um ein 3D-Remake des GameBoy-Klassikers mit überarbeiteter Grafik.

Noch mehr vom Spiel sieht man hier:

22 screens, „Dragon Quest Monsters 3DS“, via gamekyo.com.

Hier dreht sich alles um das Monsterheranzüchten für die Battles, der Charakter selbst kämpft nicht. Allerdings meckern manche deshalb, es sei sowas wie ein Pokémon-Klon.

Bald kann es jeder selbst herausfinden, wenn das Teil in den Handel kommt.

screenshots (II): dragon quest X

screens: dragon quest X

„Dragon Quest X“ wird sowas wie das Über-Spiel werden für die Wii als Plattform. Das Game hat sogar mal dafür gesorgt, dass bei Square Enix nach einem Announcement der Aktienkurs fiel. Also da passieren allerlei Verrücktheiten, die im Westen nicht wirklich nachzuvollziehen sind.

Uns kann es egal sein, es gibt neue Screenies dazu:

31 screens, „Dragon Quest X“, via gamekyo.com.

Spieler der Wii U werden die selbe Spielwelt in Angriff nehmen können wie die der normalen Wii. Wie wir bereits gehört haben wird man für das Weiterkommen im Spiel zahlen müssen. Man darf gespannt sein, wie das draußen ankommt…

screenshots: dragon quest X

screens: dragon quest X

Die Spiele der „Dragon Quest“-Serie verkaufen sich vor allem in Nippon immer wie geschnitten Brot. Aktuell können wir euch Grafiken zum zehnten Teil anbieten, der irgendwann 2012 für die Wii und die Wii U erscheinen soll:

40 screens, „Dragon Quest X“, via gamekyo.com.

Spielen kann man hier auf fünf Kontinenten mit sechs verschiedenen Rassen in einer komplett neuen Welt namens Astoltia. Etwas blöd: Man wird um weiterzukommen online spielen müssen, was extra Geld kostet.

screenshots (V): dragon quest IX

screens: dragon quest IX

das vielleicht erfolgreichste spiel aller zeiten erscheint ende juli mit einem jahr verspätung endlich auch in europa: „dragon quest IX“. auch hier sind erst kürzlich die allerersten screenies mit englischen texten von nintendo veröffentlicht worden. dabei liegt der schwerpunkt auf den charakteren und spielmenüs, doch auch ein paar fmv-schnappschüsse sind dabei:

26 screens, „dragon quest IX“, via siliconera.com.

bis ende märz hat man über vier millionen einheiten verkauft. es ist damit das japanische blockbuster-rollenspiel überhaupt aus dem hause square enix, noch vor „final fantasy XIII“.

screenshots (II): dragon quest monster battle road victory

screens: dragon quest monster battle road victory

es gibt neues grafikmaterial zum spiel mit dem endlos langen titel „dragon quest monster battle road victory“:

40 screens, „dragon quest monster battle road victory“, via gamekyo.com.

das spiel bekommt auch einen eigenen, ziemlich ungewöhnlichen controller: siehe. den bringt hori in den handel, er soll das kartenspiel-arcade-feeling in die wohnzimmer holen. der preis liegt bei satten 140$/113€.

screenshots: dragon quest monster battle road victory

screens: dragon quest monster battle road victory

„dragon quest monster battle road II“ war eigentlich ein arcade-game, das nun für die wii als „dragon quest monster battle road victory“ neu aufgelegt wird. im kern ist es ein rollenspiel, das mit richtigen karten gespielt wird. von daher kann man die karten der arcade-version weiterbenutzen, wenn man einen ndsi hat. mit diesem handheld ist es nämlich möglich, mit hilfe einer speziellen app und der kamera die eigenen karten zu digitalisieren.

soweit zur theorie. hier nun visuelles, wie das in der praxis aussehen wird:

23 screens, „dragon quest monster battle road victory“, via siliconera.com.

die multiplayer-turnier- und online-modi werden beibehalten, zusätzlich kommt noch ein einzelspieler-quest-modus.

das spiel erscheint in japan diesen sommer. ob und wann es im westen erscheint ist nicht sicher, was aufgrund der fehlenden arcade-kultur jedoch nicht verwundert. das spielprinzip gefällt uns allerdings, erinnert ein wenig an „magic the gathering“, nur eben mit inhalten aus dem „dragon quest“-universum.

trailer: dragon quest monsters: joker 2

in diesem trailer wird erwähnt, dass „dragon quest monsters: joker 2“ eine funktion bereitstellt, um weltweite online-turniere zu spielen. es ist also sehr wahrscheinlich, dass das game auch im westen zockbar sein wird.

der japanische release findet am 28. april statt. es ist das insgesamt fünfte spiel der „dragon quest monsters“-serie.

screenshots (III): dragon quest VI

screens: dragon quest VI

„dragon quest IX“ wurde in japan 2009 durch die zocker plattformübergreifend zum beliebtesten game gewählt. klar, dass square enix auch alle anderen „dragon quests“ portieren wird.

eines davon ist „dragon quest VI“, zu dem es neue grafiken gibt:

14 screens, „dragon quest VI“, via watch.impress.co.jp.

es gibt ein paar änderungen zum original:

*die beastmaster-klasse kann keine monster mehr rekrutieren und ist nun eine final-fantasy-typische blaue-zauberer-klasse
*monster nach den kämpfen zu rekrutieren geht nun nicht mehr
*da beide welten nun auf dem oberen bildschirm erscheinen, wurde die world map und die magic map entfernt
*das „surechigai“-system aus „dragon quest IX“ findet sich auch hier

in europa wird der titel „dragon quest: realms of reverie“ heissen. wann das spiel genau erscheint ist noch unklar.

screenshots: dragon age origins kal’hirol

screens: dragon age origins kalhirol

bioware wird mit seinem neuen world-update zu „dragon age origins“ und dessen awakening-expansion wieder einen neuen schauplatz einführen. der heisst dann kal’hirol und ist eine zwergen-festung.

die grafiken dazu können wir uns bereits ansehen:

11 screens, „dragon age origins“ – kal’hirol, via kotaku.com.

am 16. märz erscheint das dann für die drei plattformen pc, 360 und ps3.

screenshots: dragon quest monsters: joker 2

screens: dragon quest monster joker 2

„dragon quest monsters: joker 2“ ist bereits das fünfte spiel der serie „dragon quest monsters“. es erscheint am 28. april in japan. da hat square enix gleich ein paar schnappschüsse für uns:

13 mal „dragon quest monsters: joker 2“, via siliconera.com.

insgesamt 300 kreaturen wird man sammeln können. das gameplay orientiert sich am vorgänger, der 2008 in europa erschien und das sieht so aus: man kontrolliert drei monster pro gruppe und befehligt ihnen in rundenbasierten kämpfen zu siegen. das ganze läuft in 3D ab. über wifi kann man zudem neue gegner finden und sich selbst in ranglisten hochpushen.

die wertungen waren ganz in ordnung damals, mit 8 von 10 punkten war man dabei. da kommt sicher noch mehr, auch terminemässig.

screenshots (II): dragon quest VI

screens: dragon quest VI

auch dieses remake von „dragon quest VI“ wird sich verkaufen wie geschnitten brot, da sind wir uns sicher. für weitere screens, bitte folgen:

19 screens, „dragon quest VI“, via gamekyo.com.

2005 war dieses spiel bei gamepro ein top10-japan-game, das bisher nie im westen veröffentlicht wurde. entsprechend gross sind die erwartungen und hoffnungen, was aber weniger ein problem darstellen dürfte, wenn man sich die kritiken von „dragon quest IX“ anschaut.

scans: dragon quest VI

scans: dragon quest VI

„dragon quest VI“ aus dem jahr 1995 bekommt eine generalüberholung für 2010, damit man das rollenspiel auch unterwegs zocken kann. in europa wird das unter der bezeichnung „Dragon Quest: Realms of Reverie“ laufen.

bitte hier entlang für weitere scans, die weniger screens zeigen, sondern charakter-artwork:

2 scans, „dragon quest VI“, via true-gaming.net.

1995 war es das erfolgreichste videogame des jahres mit 3,2 millionen verkauften einheiten alleine in japan.