Artikel-Schlagworte: „digimon“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

screenshots: digimon story: cyber sleuth

screens: digimon story cyber sleuth

Der Pluspunkt in „Digimon Story: Cyber Sleuth“ (デジモンストーリー CYBER SLEUTH) liegt auf der Hand: Alle Hauptfiguren sind nun erwachsen, dazu kommt eine brandneue Geschichte.

Und die wird ziemlich futuristisch, wie man hier sehr schön sehen kann:

19 screens, „Digimon Story: Cyber Sleuth“, via senpaigamer.com.

Das Gameplay wird hingegen nicht groß verändert: Abenteuer, Monster trainieren und diese dann kämpfen lassen.

Erscheint für die Vita, aber bei uns wohl nicht mehr 2014.

P.S.: Sleuth bedeutet übersetzt Spürhund.

screenshots (II): digimon world re:degitize decode

screens: digimon world re:degitize decode

Argh! Es ist mir erneut nicht gelungen nichts über „Digimon“ zu bringen.

Grund: Es sieht einfach zu gut aus –

46 screens, „Digimon World Re: Digitize DECODE“, via senpaigamer.com.

Das rockt einfach. Ich weiß genau ich bin zu alt für den Scheiß, aber das rockt einfach.

Hoffen wir mal, dass der 3DS-Port zu uns kommt. Bei der PSP hatten wir letztes Jahr nicht so viel Glück. Zumal das diesmal auch ein erweitertes Ding sein wird, mit mehr Monstern, besserer Grafik und Gedöns.

Wer dem Link folgt, der findet ganz unten übrigens noch einen nützlichen QR-Code für ein paar kostenlose Items.

screenshots: digimon world re:digitize decode

Einen größeren Titel gab es wohl nicht: „Digimon World Re:Digitize Decode“ wird ein erweiterter Port des (fast) gleichnamigen PSP-Spiels vom Juli 2012.

Dafür sieht es echt gut aus bisher: Kein Wunder, arbeitet doch Suzuhito Yasuda mit und steuert das Charakter-Design bei. Den Job konnte er bereits bei „Shin Megami Tensei: Devil Survivor“ ziemlich gut.

Die Figuren, sowie eine ganze Reihe neuer Grafiken wurden nun publik:

36 screens, „Digimon World Re:Digitize Decode“, via gematsu.com.

Schon das Original war außerhalb Japans leider nicht direkt zu haben. Korrigiert uns bitte, wenn wir hier was Falsches sagen. Auch eine Wertung, etwa von Famitsu, sucht man vergebens.

Die TV-Serie ist bei uns hingegen wohlbekannt, lief auf RTL II. Auch der Film war bei uns zu sehen.

Die Portierungen für den Westen dauern allerdings immer eine Weile: So ein bis zwei Jahre werden wohl vergehen. Eine Garantie, dass es so weit kommt, gibt es jedoch nicht.

scans: digimon world re:digitize decode

Im Juli letztes Jahr hat Bandai Namco „Digimon World Re:Digitize“ für die PSP veröffentlicht, ein Rollenspiel-Digitalhaustier-Hybrid, der „Digimon World“ ähnlich ist.

Für 2013 ist nun ein erweiterter Port für den 3DS geplant, mit selbem Titel, aber einem „Decode“ am Ende.

Die ersten Scans sind nun im Web verfügbar und hier zu finden:

2 scans, „Digimon World Re:Digitize Decode“, via swiftpic.net.

Die PSP-Version hat es leider nicht zu uns geschafft. Da weitere Informationen zum 3DS-Ableger derzeit nicht zu finden sind, können wir hier keine weiteren Angaben machen. Da wird aber sicher noch mehr kommen, was wir dann natürlich weitergeben werden.

screenshots (IV): digimon world re:digitize

screens: digimon world re:digitize

Kouhei Fujino macht diesen Monat eine kleine Manga-Serie zu „Digimon World Re:Digitize“ im japanischen V Jump-Magazine. Das Spiel selbst erscheint am 19. Juli in Nippon für die PSP.

Die Handlung folgt darin einem 14-jährigen Jungen, der in die digitale Welt der populären Digimon transportiert wird, was sich als Online-Game entpuppt. Eure gezüchteten Viecher durchlaufen insgesamt fünf Stufen: Baby, Rookie, Champion, Ultimate und Mega. Orientieren wird man sich hier an „Digimon World“, wie bereits der Titel vermuten lässt. Auch das Gameplay ist dem sehr ähnlich.

Hier sind nochmal diverse Grafiken, die Namco/Bandai jüngst veröffentlicht hat:

30 screens, „Digimon World Re:Digitize“, via gamekyo.com.

Das Charakter-Design stammt übrigens von keinem Geringeren als Suzuhito Yasuda, der diese Aufgabe bereits beim legendären „Devil Survivor“ der populären „Shin Megami Tensei“-Serie gemeistert hat.

screenshots (III): digimon world re:digitize

screens: digimon world: redigitize

„Digimon World Re:Digitize“ ist das erste Spiel der Reihe für die PSP und soll eine Reminiszenz an das 2001 bei uns erhältliche PS1-Spiel „Digimon World“ darstellen. Das geht sogar so weit, dass das Gameplay zwar nicht identisch, doch sehr ähnlich wie damals ablaufen wird.

Für die Charakter-Designs hat man sich Suzuhito Yasuda ins Boot geholt, seines Zeichens bereits zuständig für die selbe Arbeit bei „Shin Megami Tensei: Devil Survivor“.

Ob ihm das alles gelungen ist, davon könnt ihr euch selbst überzeugen, es gibt nämlich brandneue Grafiken zum Game, inklusive dem erwähnten Artwork:

30 screens, „Digimon World Re:Digitize“, via andriasang.com.

Gerne hätten wir mal endlich ein konretes Datum geliefert, doch es gibt keines. Es kommt irgendwann 2012 heraus, wahrscheinlich auch im Westen.

screenshots (II): digimon world re:digitize

screens: digimon world: redigitize

„Digimon World: Re:Digitize“ erscheint noch in diesem Jahr für die PSP. Entwickelt wird es von Tri-Crescendo und enthält Charakter-Designs aus der Feder von Suzuhito Yasuda, der diese Aufgabe z.B. auch bei „Shin Megami Tensei: Devil Survivor“ übernahm.

Dazu konnten wir erneut massig Grafiken finden:

25 screens, „Digimon World: Re:Digitize“, via gamekyo.com.

Ihr spielt als 14-jähriger Stöpke, der in die digitale Welt der „Digimon“ gezogen wird, das in seiner Welt ein Online-Game ist. Ab da gilt es fröhlich „Digimon“ zu entwickeln, wobei man über Wachstum und Persönlichkeit immer Bescheid weiß.

Es ist der erste und aufgrund der Nachfolge-Version PSVita wahrscheinlich auch der letzte „Digimon“-Titel für die PSP.

screenshots: digimon world re:digitize

screens: digimon world re:digitize

Die PSP ist nicht tot! Zumindest noch nicht. Auch Namco Bandai wird noch einen „Digimon“-Titel für die Konsole veröffentlichen, dann mit dem Zusatz „World Re:Digitize“.

Darin wird dann ein 14-jähriger in die digitale Welt von „Digimon“ eingesaugt, was in seiner Welt wiederum große Ähnlichkeit mit einem Online-Spiel hat. Die Spieler können dann durch diverse Level ihre „Digimon“ züchten, wobei man immer den Überblick über deren Wachstum und Persönlichkeit behalten wird.

Die folgenden Grafiken geben darüber mehr Aufschluss:

34 screens, „Digimon World Re:Digitize“, via andriasang.com.

Es wird der erste „Digimon“-Titel überhaupt für diese Konsole sein. Das Design stammt übrigens von Suzuhito Yasuda, der auch bei „Shin Megami Tensei: Devil Survivor“ mitgewirkt hat.

Release hier soll irgendwann 2012 sein.

screenshots: digimon super xtros wars

screens: digimon super xtros wars

„digimon super xtros wars“ wird in zwei farben erhältlich sein: blau und rot. wir wissen nicht, was diese beiden voneinander unterscheidet (vielleicht für mädchen & jungs oder so), auch informationen dazu zu finden ist schwer, doch dafür konnten wir screenies auftreiben:

8 mal „digimon super xtros wars“, via siliconera.com.

zu finden sind insgesamt 350 dieser digimons. die veröffentlichung wird im frühjahr 2011 stattfinden.