Artikel-Schlagworte: „cybertron“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

trailer: transformers: der untergang von cybertron

Nach zwei Screenshot-Galerien sind wir froh, mal etwas mit Bewegtbildern zu „Transformers: Der Untergang von Cybertron“ zu sehen. Hier ist es nämlich bis zum Release auch nicht mehr lang: Der 3rd-Person-Shooter erscheint am 31. August in Europa.

Die Filme waren ja bisher extrem gut. Man darf gespannt sein, ob man diesen Qualitätsstandard auch mit einem Videogame erreicht.

screenshots (II): transformers: der untergang von cybertron

screens: transformers: der untergang von cybertron

Dinosaurier spielen die Hauptrolle auf den zahlreichen neuen Grafiken zu „Transformers: Der Untergang von Cybertron“. Also mechanische Dinos. Sogenannte Dinobots.

13 screens, „Transformers: Der Untergang von Cybertron“, via destructoid.com.

Der 3rd-Person-Shooter von Activision ist der direkte Nachfolger des 2010 erschienenen „Transformers: War for Cybertron“.

Basiert alles auf der Unreal 3 Engine. Erhältlich in Europa am 31. August für PC, 360 und PS3.

screenshots: transformers: untergang von cybertron

screens: transformers: der untergang von cybertron

„Transformers: Untergang von Cybertron“ ist ein 3rd-Person-Shooter, der von High Moon Studios und Activision entwickelt wird. Das Spiel folgt den Ereignissen aus „Transformers: Krieg von Cybertron“, das 2010 für Next-Gen-Konsolen erhältlich war. Hier müssen die Autobots ihren Heimatplaneten gegen die fiesen Decepticons verteidigen.

Die Waffen wurden in diesem Spiel aufgestuft und feuern nun 75% schneller. Die Vielzahl der Charaktere, die darin enthalten sein werden (Optimus Prime, Bumblebee, Jazz, Cliffjumper, Dinobots (Grimlock, Sludge, Slag, Snarl and Swoop), Megatron, Shockwave, Starscream, Soundwave the Combaticons (Onslaught, Blast Off, Brawl, Swindle and Vortex), haben alle verschiedene Fähigkeiten und müssen marginal unterschiedlich gesteuert werden. Der Online-Koop-Modus des Vorgängers wurde eingestampft, außerdem gibt es anstatt einem Health-System nun ein regeneratives System.

Wir haben viele coole Grafiken mit reichlich Action und Explosionen gefunden:

22 screens, „Transformers: Untergang von Cybertron“, via eurogamer.de.

Auch dieses Spiel läuft mit der Unreal 3-Engine. Der Veröffentlichungstermin ist zum Herbst angedacht. Und: Es wird keine PC-Version geben.