Artikel-Schlagworte: „city“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

review: sim city ds

auch damals bei „sim city“ hatte will wright seine finger im spiel: er zeichnete sich für das spielprinzip verantwortlich und verschaffte so der städtebausimulation den nötigen schliff, damit es zum standard-spiele-repertoire eines jeden pc-zockers gehörte.

am 20. juni erschien „sim city ds“ auf dem deutschen markt und natürlich war ich gespannt, wie so eine portierung der guten alten zeit auf dem ds rüberkommt. ich musste allerdings früh erkennen: electronic arts hat hier ganz klar schön viel mist gebaut.

simcity: eine stadt im entstehen
(oben: eine stadt entsteht.)

:: spielprinzip

wie beim pc-vorgänger bekommt man eine gewisse menge startgeld, kann sich ein quadrat auf einer landkarte aussuchen und sofort loslegen; erst mal ein kraftwerk bauen, zur stromversorgung, dann strassen, industriegebiete anlegen, gewerbegebiete freigeben, wohngebiete schaffen, polizei, feuerwehr, schulen errichten, etc… wirklich über die gesamte spielzeit bekommt man aber so einen nervigen und unnützen berater vorgesetzt, der einem sinnlose ratschläge gibt, wie man was machen soll. abschalten kann man ihn nicht. und als wäre das nicht schon genug, gehen einem die bewohner auf die nerven: ein freak, dem die wohnungssteuern zu hoch sind, eine oma, die mehr krankenhäuser fordert, eine durchgeknallte schülerin, die „krass viele parks“ braucht… zum glück kann man die ignorieren, also man muss nicht mit ihnen reden, wenn man nicht will und am anfang wars ja noch ganz witzig, wenn aber jeder fünfmal wegen der selben sache vorbeikommt, möchte man gerne jemanden würgen. der einzige besuch, der etwas taugt, ist der des professors, der einem immer neue gebäude und spezialeinrichtungen schenkt, wenn man mal ein paar einwohner hat oder jahrzehnte verstrichen sind. gut und so zieht sich das hin, das war „pretty much it“, man kämpft sich halt da durch in der hoffnung, viele viele einwohner zu haben und diese glücklich zu machen. ein grosser unterschied zu „sim city 3000“ besteht eigentlich nicht, also sollte jeder damit zurechtkommen.

sim city: ufo-alarm!

:: grafik

eines muss klar sein: die grafikleistung des nintendo ds gibt von haus aus nicht wirklich viel her. aber was electronic arts einem hier vorsetzt, ist eine bodenlose frechheit. die stadt und deren gebäude wirken irgendwie verschwommen und auf details wurde gleich verzichtet. zeitweise kommt alles so dermassen billig (z.b. bei den feuerwerken), dass man meinen könnte, man spiele ein handy-game. eine grössere katastrophe habe ich persönlich bisher noch nicht gesehen und das macht das old-school-flair futsch, man mag es nicht wirklich anschauen. und wenn man meint, das sei schon das schlimmste, dann wartet auf den…

:: sound

uiuiui. handy-game!? fehlanzeige. der sound nervt, die musik ist bescheuert (wenn man es denn überhaupt musik nennen kann) und fleiss bzw. arbeit steckt hier ganz klar nicht drin. das gilt aber für das ganze spiel.

:: gameplay

der einzige lichtblick: dank dem stylus kommt man gut mit der steuerung klar. „sim city ds“ kommt aber eher auf die „ich-kann-nicht-anders“-schiene, der ds wurde eben auch deswegen erfunden; das gefühl kann ich nicht abstreiten, dass man meint, es war ein notwendiges übel. ich denke, dass hier auch die meiste zeit der entwicklung enthalten ist. wenn man das gameplay mit dem sound und der grafik vergleicht, wird schnell klar warum.

:: fazit

nicht gut, gar nicht gut: die umsetzung wirkt fabelhaft lieblos, electronic arts hatte hier weder lust sich mit dem nintendo ds, noch sich mit sim city zu befassen. der stempel „sim city“ wurde hier auf irgendwas draufgeklatscht, was knapp oberhalb der katastrophalen qualitäten diverser handy-games liegt und das endprodukt ist höchstens fünf, aber keinesfalls 30€ oder 35€ wert. finger weg! empfehlung: wem eine brise strategie-game zusätzlich nichts ausmacht, der sollte einen blick auf „anno 1701“ werfen, hier wird gezeigt, wie man den ds richtig rocken kann.

grafik: 2 von 5
sound: 1 von 5
gameplay: 3,5 von 5

simcity ds cover

liberty city vs. new york city

liberty city vs. new york city

die kollegen von gamesradar haben anhand des trailers zu „gta IV“ die darin enthaltenen sehenswürdigkeiten mit google maps abgeglichen. für was? nun, dadurch konnten sie sich einen überblick verschaffen, wie gross/klein die tatsächliche virtuelle stadt liberty city werden wird. das ergebnis findet ihr oben, blau markiert die gebäude aus dem trailer. [via]

death kill city

gestern abend gab es im amerikanischen fernsehen eine simpsons-folge, in welcher eine parodie der aussenhülle der erfolgreichen „grand theft auto“-serie zu sehen war:

death kill city II

allerdings ist es vom gameplay her eher ein arcade-prügler, hier gibts den passenden screenshot.

ds: sim city

ds: simcity

traut man electronic arts, dann kommt noch diesen sommer der klassiker „sim city“ für den nintendo ds raus und zwar weltweit zur gleichen zeit. gut, die japaner hatten ihre version bereits, also „nur“ noch der rest der welt. es müsste theoretisch noch sprachlich für diese märkte angepasst werden und auch die karte, die vorher die von japan war, wird geändert. [via]

wer hat in seinem leben bisher eigentlich nicht mind. einmal „sim city“ gespielt!? wenn ich mir eine konsole von nintendo kaufen würde, dann den ds lite, mir gefällt das teil, auch wenn es schwer ist, die psp vollkommen zu ignorieren.

vice city stories: ps2-release!

merkt euch die details dieser verpackungshülle:

vice city stories auch fuer ps2

sie haben es also doch noch geschafft und in den europäischen weiten dieser welt darf ab dem 9. märz für 25€ „vice city stories“ für die ps2 erstanden werden. in diesem fall haben sich also die positiven gerüchte bewahrheitet, besser so.

die „stories“-reihe ist zeitlich kürzer als die eigentlichen gta-titel zu meistern, die bisher für die ps2 erschienen sind. auch story-technisch ist der film vielleicht 1/4 einer eigentlichen gta-folge lang, kultig und ein muss zu sehen aber in jedem fall. in einem monat also: back to the good old bloody 80s-neon-gangster-schlachten.

vice city stories: ps2-release?

vice city stories fuer ps2?

eigentlich war von rockstars seite nicht geplant „vice city stories“ für die ps2 zu veröffentlichen (wir berichteten). als grund wurde die harte arbeit an „gta 4“ angegeben. anscheinend hat sich das blatt doch zugunsten aller ps2-zocker gewendet: beim „esrb“-board wurde ein eintrag gesichtet, welcher auf diese glückliche wendung schliessen lässt (hier der link).

„vice city stories“ ist eigentlich die psp-version von „gta: vice city“. bereits „liberty stories“ wurde auch im nachhinein für die ps2 auf den markt geworfen, mit wahnsinnigem erfolg, obwohl das game eine spielzeit von nur 12-14h aufwies (ein kompromiss wegen den 1,8gb-umd-disks, die die psp nur versteht).

wenn „vice city stories“ rauskommt wird es wieder 29€ kosten, wie zuvor „liberty city stories“, keine gründe, das game nicht zu kaufen. hoffentlich bleibt es bei diesem move.

mario & luigi vs. vice city

mario bros. vs. vice city

vice city ist ein heisses pflaster, das mussten auch mario und luigi feststellen. nachdem sie ihren mario-kart gegen eine lilane limousine ausgetauscht haben, werden drogen konsumiert und bitches aufgerissen, bis zum schliesslich blutigen finale. das video (ca. 2:45min):

http://gonintendo.com/?p=7991

vice city: domestobot

nun ein wenig trivia: in vice city werdet ihr auf der psp bekanntschaft mit dem „domestobot“ machen:

vice city: domestobot

[via]

dieser sprechende gehilfe für das traute heim soll tatsächlich existiert haben; bis 1984 war er in den usa erhältlich. da „vice city“ aber in diesem jahr spielt, wird man ihn für die psp wiederbeleben. kein wort bisher, ob man ihn kaputtfahren/kaputtschiessen kann… auf die sprüche dieses dingens bin ich gespannt.

kein gta:vice city für die ps2

es scheint so, als findet für „gta: vice city stories“ keine portierung der psp-version auf die ps2 statt. das ist ziemlich behindert und unverständlich. ich habe letztens erst in einem elektronik-markt gesehen, dass „liberty city stories“ in der ps2-edition die hitliste anführt. und das mit einem serien-game! was spricht denn gegen eine portierung? spekulationen sagen, es könnte sich um einen enormen arbeitsaufwand für gta 4 handeln, der schlicht keine zeit lässt für diesen vorgang. dafür habe ich keinerlei verständnis. hey, rockstar! what the fuck are you even thinking!? [via]

gta: vice city stories

alle psp-besitzer und gta-süchtigen dürfen sich freuen: am 20ten oktober diesen jahres kommt gta: vice city stories nach europa! wir haben bereits das offizielle verpackungsartwork:

gta: vice city stories

wie „gta: liberty city stories“ ist dieses game erneut „nur“ ein add-on für das eigentliche ps2-„vice city“ und wird vorraussichtlich 45€ kosten. somit dürfte es nicht mehr lange dauern (so 3-6 monate nach dem psp-release), bis die ps2-version für 29€ im laden steht. [via]

gta lego city

wie geil:

gta_legocity (17k image)

jimmy bricketti wird von seinem alten boss, sonny, zurück nach lego city geschickt. aber als er dort ankommt, geraten einige dinge aus dem ruder…

das video ist eine parodie des trailers von vice city und es ist im quicktime- und divx-format erhältlich:

gta lego city