Artikel-Schlagworte: „black“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

preview: black witchcraft

preview: black witchcraft

Wir sehen hier schon Ähnlichkeiten zu einer gewissen Bayonetta, doch an und für sich ist das ja erstmal nix Verkehrtes: „Black Witchcraft“.

Ist ein Indie-Titel. Aus Südkorea. Wenige Grafiken gibt es hier, doch für eine Vorschau ausreichend:

5 mal „Black Witchcraft“, via allgamesbeta.com.

Wenn man genauer hinsieht, dann erkennt man auch so ein wenig Oldschool-Castlevania-Gameplay. Hoffentlich bleibt es dabei, ein Release bei uns ist aber ungewiss.

Checkt deren Gesichtsbuch-Seite: https://facebook.com/blackwitchcraft.official. Denn mehr haben wir derzeit nicht zur Verfügung.

screenshots: assassins creed IV: black flag

screens: assassins creed 4

Das Besondere bei den folgenden neuen Grafiken zu „Assassin’s Creed IV: Black Flag“ sind nicht die üblichen HD-Monster, die sehen wie immer gut aus. Sondern dass hier so ein paar Skizzen dabei sind, zu Seewegen und Schiffsflotten und Gedöns. Seht am besten selbst:

20 screens, „Assassin’s Creed IV: Black Flag“, via gematsu.com.

Inzwischen ist auch bekannt geworden, dass man im Laufe des Spiels stolze 50 Schauplätze besucht. Das Verhältnis von See- und Land-Erkundung liegt hier bei 60/40. Der schwimmende Edward Kenway oben wird also öfter auf euch zukommen.

Der Release für die derzeitige Generation der Konsolen findet pünktlich zum 1. November statt. Die PC-, als auch One- und PS4-Version verspätet sich um „einige Wochen“. Hier ist das Ziel mal nebulös „das 4. Quartal“.

preview: assassin’s creed: black flag

preview: assassins creed: black flag

Im Februar kam von Ubisoft die offizielle Ankündigung, dass man bereits an „Assassin’s Creed IV“ arbeite. Der Untertitel in diesem Fall lautet „Black Flag“ und erneut erscheint ein neuer Held, es spielt wieder in einer komplett anderen Zeit und auch das Entwicklungs-Team ist ein neues.

Als Schauplätze sind ferner Havana, Kingston und Nassau im Gespräch. Das Leitthema hier sind mal endlich Piraten (oder gab es das schon?), jedenfalls, dürfte man sich als Fan sicherlich auf viel Har! freuen.

Viel anbieten können wir leider dazu noch nicht, der Zug rollt gerade erst an:

3 screens, „Assassin’s Creed IV: Black Flag“, via nintendoeverything.com.

Abgedeckt werden alle Geräte der 7. Generation, sowie PC und die Wii U. Eine PS4-Ausgabe wurde bestätigt, hier existiert aber noch kein Datum. Für erste Rundgänge im vierten Teil wird man aber noch bis zum 1. November warten müssen.

preview: assassin’s creed IV: black flag

Eigentlich sollte die „Assassin’s Creed“-Saga inzwischen abgeschlossen sein. Offiziell ist sie das auch.

Trotzdem wird Ubisoft einen vierten Teil machen. Es wird, logo, ein Prequel.

Diesmal wird man in die Haut von Freibeuter Edward Kenway schlüpfen, der Opi von Ratonhnhaké:ton (Connor) aus dem populären Vorgänger. Kämpfe und das Abenteuer selbst werden auf den karibischen Inseln stattfinden.

Im Web wurden nun die ersten Grafiken geleakt. Schaut mal hier vorbei:

6 screens, „Assassin’s Creed IV: Black Flag“, via allgamesbeta.com.

Die Entwicklung an dem Game begann bereits im Sommer 2011, derzeit arbeiten acht Teams an dem Titel.

Auch ein Datum gibt es schon: Angepeilt ist der 29. Oktober. Außerdem soll durch eine Partnerschaft mit Sony es exklusive Inhalte für PS3 und PS4 geben.

screenshots: black mesa

screens_black_mesa

„Black Mesa“, ein legendärer Mod zu „Half Life“ (1998), macht derzeit öfter von sich reden. Das ist auch ganz gut so, denn schließlich ist unser erster Beitrag dazu auch schon wieder vier lange Jahre her.

Das Spiel ist momentan ein heißer Kandidat für Valves Greenlight-Programm und könnte, genügend Votes vorausgesetzt, sogar offiziell als Download über Steam erhältlich sein.

Die neuesten Grafiken zeigen die hervorragende Arbeit des 40-köpfigen Freiwilligen-Teams:

7 screens, „Black Mesa“, via allgamesbeta.com.

Macht euch bereit: Bereits am 14. September soll die erste Fassung als Download verfügbar sein. Also schön die Black Mesa Website im Auge behalten.

screenshots (II): pokémon black & white 2

screens: pokemon black and white 2

„Pokémon Black & White 2“ bringt zwei neue legendäre Pokémon: Black Kyurem und White Kyurem. Spielen wird das Ganze in Unova zwei Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils. Im Game erscheinen viele neue Pokémon, die es nicht in die erste Ausgabe geschafft haben, z.B. Psyduck, Mareep, Metagross, und Riolu. Insgesamt warten 300 Kreaturen darauf von euch trainiert zu werden.

Viele viele Screenies könnt ihr dort finden:

65 screens, „Pokémon Black & White 2“, via andriasang.com.

Leider sind die Grafiken nur in einer sehr kleinen Auflösung erhältlich.

Das Spiel wird wohl der letzte große und erfolgreiche Release für den praktisch toten DS. Es erscheint noch diesen Monat in Nippon und wird ab dem dritten Quartal auch bei uns zur Verfügung stehen.

preview: black mesa

preview: black mesa

Das Projekt „Black Mesa“ ist interessant: Es ist eine Drittanbieter-Komplett-Modifikation der Source-Engine aus dem Hause Valve. Die 40 freiwilligen Mitarbeiter erhoffen sich so ein realistischeres und komplexeres Gaming-Erlebnis des 1998 erschienen „Half Life“.

Nach einer Facebook-Aktion (20.000 Likes für neues Content-Material) sind nun neue Grafiken dazu erhältlich:

8 screens, „Black Mesa“, via allgamesbeta.com.

Der Release wurde immer wieder nach hinten verschoben, das Spiel ist nun schon seit acht Jahren in der Entwicklung. Zwischenzeitlich gab es auch diverse Awards für Unreleased Mod und so weiter, das ist aber schon Jahre her.

Auch heute gibt es immer noch kein konkretes Datum. Das ist aber oft so bei großen Aktionen von einem Team aus lauter Freiwilligen, zudem soll das Spiel am Ende ja komplett umsonst als Download erhältlich sein; das entschädigt ein bisschen. Haltet euch diesbezüglich einfach über die Projekt-Website http://blackmesasource.com/ auf dem Laufenden.

screenshots: pokémon black & white 2

screens: pokemon black and white 2

In „Pokémon Black & White 2“ feiern historische Trainer ihr Stelldichein in der „Pokémon World Tournament“-Arena, wo man in Einzel- oder Zweikämpfen Battles austragen kann. Zusätzlich kann man über WiFi auch Trainer herunterladen.

Die folgenden Grafiken stellen viele Charaktere vor, wie z.B. Belle, Cheren, Adek oder N:

25 screens, „Pokémon Black & White 2“, via andriasang.com.

Man wird auch seinen eigenen kleinen Film drehen können, mit diversen Optionen für Dialoge und Szenarios.

Die beiden Games erscheinen im Juni in Japan für den NDS und kommen im dritten Quartal diesen Jahres wohl auch zu uns. 300 Kreaturen feiern dann ihr Comeback, es gibt neue Städte, neue Gyms und in naher Zukunft wohl auch einen passenden Anime.

scans: call of duty: black ops 2

scans: call of duty: black ops 2

Das offizielle französische PlayStation-Magazin hat sich in ihrer aktuellen Ausgabe „Call of Duty: Black Ops 2“ gewidmet. Das ist gut für uns, denn dadurch wurden zahlreiche Scans verfügbar, mit dem neuesten Grafikmaterial:

8 scans: „Call of Duty: Black Ops 2“, via allgamesbeta.com.

Als Engine kommt die IW Engine von Infinity Ward zum Zug. Die ist kampferprobt durch die diversen neueren James Bond-Games und hat bereits alle vorherigen CoD-Spiele angetrieben bis zurück zu „CoD 2“; wurde folglich mindestens sieben Mal in insgesamt neun CoD-Games verwendet.

Der Shooter soll ab dem 13. November zu haben sein.

preview: call of duty: black ops 2

preview: call of duty: black ops 2

Der FPS „Call of Duty: Black Ops 2“ wird von Treyarch und Activision für die PS3 und 360, sowie für den PC entwickelt. Es ist nun auch schon das neunte Spiel der Reihe und ein direkter Nachfolger zu „CoD: Black Ops“.

Spielen wird es im 21. Jahrhundert, nicht mehr zur Zeit des Kalten Krieges wie der Vorgänger. Das neue Setting soll futuristischer werden, spekulativ in einer Welt mit einem „Kalten Krieg des 21. Jahrhunderts“.

Viel ist es noch nicht, was es visuell dazu gibt, doch es reicht für eine erste Vorschau:

6 screens, „Call of Duty: Black Ops 2“, via gamekyo.com.

Details zum Plot gibt es ebenfalls noch nicht, bestätigt wurde aber, dass Los Angeles als Stadt mit von der Partie ist.

Der Release findet am 13. November 2012 statt.

screenshots (III): yakuza black panther 2

screens: yakuza black panther 2

Die „Black Panther“-Reihe zu „Yakuza“ gehört nicht direkt zur Hauptserie, sondern stellt eines der wenigen Spin-Offs zum Titel dar. Hier exklusiv für die PSP.

Leider hat es der erste Teil nicht zu uns geschafft vor zwei Jahren, aber das kann sich ja mit der Fortsetzung ändern.

Jedenfalls gibt es kaum Informationen dazu, aber dafür Grafiken noch und nöcher:

12 screens, „Yakuza Black Panther 2“, via gamekyo.com.

Es gibt mächtig auf die Fresse bei dem Titel, Teil 1 hat sich ja wie „Def Jam: Fight for NY“ gezockt. Es handelt sich jedoch nicht um ein klassisches Beat’em-Up, als Genre wird immer noch das Action-Adventure angegeben.

Noch kein Datum für diesen Release, also stay tuned.

screenshots (II): yakuza black panther 2

screens: yakuza black panther 2

„Yakuza Black Panther“ ist ein Spin-Off der legendären Mafia-Saga aus dem Jahr 2010, der es leider nicht in den Westen geschafft hat. Trotzdem arbeitet Sega an einem Nachfolger, zu dem leider nicht viel mehr bekannt ist als der Titel.

Doch halt, es gibt Screenshots: Diese zeigen die neuen Teilzeit-Jobs, die Casino-Mini-Games, sowie diverse Freizeitaktivitäten wie Golf oder Bowling.

57 screens, „Yakuza Black Panther 2“, via andriasang.com.

Das Gameplay aus Teil 1 wird hier grösstenteils beibehalten. Ein Release für das Spiel, das wohl zu den letzten Blockbustern für die scheidende PSP gehört, findet noch in diesem Frühling in Japan statt.

screenshots: yakuza black panther 2

screens: yakuza black panther 2

Die PSP nimmt nochmal ihre letzten Atemzüge, bevor sie in Rente geht. Das war Sega aber anscheinend egal, denn mit „Yakuza Black Panther 2“ will man die Mafia-Saga noch ein weiteres Mal auf der Konsole verlängert sehen. Wieder schlüpft ihr in die Rolle von Ukyô Tatsuya, um euch euren Platz ins Japans Unterwelt zu sichern.

Hier seht ihr, was da so los ist:

22 screens, „Yakuza Black Panther 2“, via andriasang.com.

Schon der erste Teil war bei uns im Westen nicht zu haben. Lasst uns hoffen, dass dies beim zweiten Teil nicht so ist. Wir drücken jedenfalls die Daumen.

screenshots: cod black ops

screens: call of duty black ops

es gibt mächtig auf die mütze bei diesen nagelneuen grafiken zu „call of duty: black ops“:

17 screens, „call of duty: black ops“, via gamekyo.com.

es sind auch fünf scans aus irgendeinem russischen magazin dabei.

es kommen neue waffen (zum beispiel crossbows) und man darf auch in eine blackbird und einen helikopter steigen. das setting spielt zur zeit des kalten krieges, unter anderem auch in vietnam. dafür hat man sich exklusive lizenzen für die musik geholt.

eine wii-version wurde übrigens auch bestätigt. das datum ist derzeit für den 9. november veranschlagt.

teaser: call of duty: black ops

„call of duty: black ops“, insgesamt teil 7 der serie, wird von treyarch und activision entwickelt und kommt am 9. november 2010. die missionen wird man u.a. in vietnam, der arktis und kuba absolvieren können. es gibt zudem die folgenden modi: einzelspieler, multiplayer und coop. in dem teaser oben findet man ein wenig hintergründiges zur story. auch sonst wirkt das alles sehr geheimnisvoll. stay tuned!


Warning: include(expcounter/counter.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w0109c96/zsblog/wp-content/themes/m_zsblog3/footer.php on line 3

Warning: include(expcounter/counter.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w0109c96/zsblog/wp-content/themes/m_zsblog3/footer.php on line 3

Warning: include(): Failed opening 'expcounter/counter.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w0109c96/zsblog/wp-content/themes/m_zsblog3/footer.php on line 3