Artikel-Schlagworte: „adaption:“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

adaption: tekken der film

adaption: tekken der film

wir zweifeln bereits jetzt schon ganz stark, dass dieses projekt grossartig gutgehen kann: warner bros. hat mit einem budget von 35 millionen dollar einen tekken spielfim gedreht.

die folgenden screens geben einen einblick in die „tekken“-charaktere, gespielt von noname-schauspielern in albernen kostümen:

20 screens, „tekken der film“, via warnerbros.co.jp.

in den usa wurde der streifen nur ein einziges mal auf einem film-festival gezeigt. es fehlt wohl irgendwie ein distributor. in japan kommt das alles im märz in die kinos und im april nach grossbritannien auf dvd und bluray.

eigentlich begrüssen wir solche schritte, doch der „super mario bros.“– oder der „street fighter“-film sind uns noch in grausiger erinnerung…

adaption: prince of persia

adaptionen: prince of persia

ihr werdet sicherlich mitbekommen haben, dass hollywood prince of persia im grossen stil für die leinwand rausbringen wird. jake gyllenhall übernimmt die rolle des abenteuer-prinzen und auch ben kingsley wird mit von der partie sein. wie das ungefähr aussehen wird könnt ihr euch dort anschauen:

9 mal „prince of persia – der film“, via joystiq.com.

meiner meinung nach wird die stimmung getroffen, aber gyllenhall als prinz überzeugt mich jetzt nicht wirklich.

jerry bruckheimer hat für diese verfilmung ein budget von sagenhaften 200 millionen dollar. erst im mai nächsten jahres werden wir wissen, ob sich das tatsächlich gelohnt haben wird.

adaption: professor layton – anime kommt

„critical thinking is the key to success!“

professor layton und luke

das rätsel-spiel „professor layton“ bekommt zum januar 2010 seinen eigenen anime-film. kein wunder bei dem erfolg der nds-trilogie in japan, die ja dort schon beendet ist und wir erst seit ein paar wochen den ersten teil zocken dürfen. es wird eine komplett eigene geschichte geben, vielleicht sogar eine eigene serie, je nachdem, wie erfolgreich das alles wird. produziert wird das ganze vom japanischen studio toho, die story übernimmt level5-präsident akihiro hino, der alle layton-games bereichert hat.

„professor layton und das geheimnisvolle dorf“ ist schon ein gutes spiel, aber extrem hart manchmal. alle rätsel zu lösen (immerhin gibt es fast 140 stück), ist schier unmöglich. und ohne stift und papier sind viele gar nicht erst machbar. jedenfalls, viel falsch gemacht wurde hier nicht, der gute layton zählt definitiv zu den nds-highlights.