Archiv für die Kategorie „Adventure“


Flattr this!
Ether spenden // Donate Ether
Bitcoin-Spenden hier akzeptiert ^^

retro: blade runner aus 1997 heute zocken

=== Prolog ===

Wie jedes Jahr im Sommer zur Urlaubszeit widmete ich mich auch dieses Jahr wieder dem Retro-Gaming.

Ein Titel, der es mir hier in meiner Jugend besonders angetan hat war Blade Runner aus dem Jahr 1997 vom legendären Entwickler Westwood Studios (u.a. „Command & Conquer“).

Blade Runner (1997): Animoid Allee

Zu der Zeit gab es noch keinerlei PlayStation in meinem Leben, Point’n’Click-Adventure war uns allerdings spätestens seit „Monkey Island“ ein feiner Begriff und avancierte zu einem unserer Lieblings-Genres auf dem PC.

Also die VM aufgemacht und ab dafür!

Denkste.

Das Fenster in 800x600px war viel zu klein zum Zocken. Also auf einen alten Laptop gegangen und das Spiel auf einem alten, Offline-XP nativ gezockt.

=== Galerie ===

Im Zuge der Session ist folgende Screenshot-Galerie entstanden:

Detective Ray McCoy im legendären Taffy Lewis am Vidphone

Detective Ray McCoy im legendären Taffy Lewis am Vidphone

Das LPD-Police-Department

Das LPD-Police-Department

McCoy zu Besuch bei Dr. Tyrell

McCoy zu Besuch bei Dr. Tyrell

McCoy vernimmt Waffenhändler Izo in der Animoid-Allee

McCoy vernimmt Waffenhändler Izo in der Animoid-Allee

Meine Ergebnisse vom Schießstand. Nach über 20 Jahren Abstinenz...

Meine Ergebnisse vom Schießstand. Nach über 20 Jahren Abstinenz…

McCoy am (funktionierenden!) Schießstand

McCoy am (funktionierenden!) Schießstand

McCoy am (funktionierenden!) Schießstand

McCoy am (funktionierenden!) Schießstand

Animoid-Allee

Animoid-Allee

McCoy chillt auf seinem Balkon

McCoy chillt auf seinem Balkon

McCoy chillt auf seinem Balkon

McCoy chillt auf seinem Balkon

McCoy befragt einen Verdächtigten mit Hilfe des Voight-Kampff-Tests

McCoy befragt einen Verdächtigten mit Hilfe des Voight-Kampff-Tests

Die Originaldateien sind sehr groß. Außerdem sind diese mit einer Smartphone-Kamera vom Laptop abgefilmt und qualitativ wahrscheinlich ein bisschen zu dunkel. Trotzdem ein schönes Wiedersehen mit diesem alten Klassiker!

=== Installation ===

Wer keinen Wert auf einen funktionalen Schießstand legt, der kann das Spiel auf alten Windows-Kisten problems von den Original-CDs installieren. Das hat ferner den Vorteil, dass man dadurch die bestmögliche Grafikleistung aus dem Spiel herausholt.

Für Hardcore-Zocker, die das voll-funktionale Erlebnis suchen eines 1997 für Intel-Prozessoren optimierten PC-Adventures in der Gegenwart zu zocken, wird die Installation ein wenig mühselig, aber machbar. Es gibt zwei Wege zu diesem Ziel.

1. Weg: Es gibt einen speziellen Installer für Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10, mit welchem man eine gepatchte Installation statt der hauseigenen durchführt: https://replaying.de/files/blade-runner-patch-windows-vista-7-8-x64/. Nach erfolgreicher Installation ersetzt man die HDFRAMES.DAT im Installationsverzeichnis mit dieser hier. Diese Datei liefert fehlende Frames und Sequenzen der Akte 2 bis 4. Der Installer hat außerdem den Vorteil, dass er den CPU-Patch genauso mitliefert wie dessen angepasste Konfigurations-Datei, damit der Schießstand funktioniert. Danach steht einem „Blade Runner“-PC-Erlebnis in der Moderne nichts mehr im Weg, freudiges Ermitteln wünscht zockerseele.com!

2. Weg: Wenn ihr Hacker seid so wie ich und ab XP aufgehört habt Windows zu benutzen, werdet ihr feststellen, dass der obige Installer für eure Kiste nicht funktioniert. Macht aber nichts, dann suchen wir die Dateien im Internet selbst zusammen und installieren das Ding!
Vorbereitungen:
1. Installiert das Spiel einfach wie üblich über die 4 Original-CD-ROMs komplett auf eurem XP-PC
2. Besorgt euch dann die obige HD-FRAMES.DAT und ersetzt die Datei im Installationsverzeichnis
3. Besorgt euch den CPU-Patch: http://bitpatch.com/ddwrapper.html. Die ddraw.dll und aqrit.cfg von dort legt ihr ins Installationsverzeichnis. Der Patch ist noch nicht konfiguriert, dazu öffnet ihr die aqrit.cfg, löscht den Inhalt und kopiert folgende Konfiguration da rein:

;;; www.bitpatch.com ;;;

RealDDrawPath = AUTO
BltMirror = 2
BltNoTearing = 1
ColorFix = 1
DisableHighDpiScaling = 1
FakeVsync = 1
ForceDirectDrawEmulation = 1
SingleProcAffinity = 1
ForceBltNoTearing = 1
NoVideoMemory = 1

4. Für das Spiel selbst wurde über die gesamte Zeit ein einziges offizielles Update veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um eine gepatchte BLADE.EXE des Herstellers Westwood Studios. Diese Datei bekommt ihr hier: offizieller Patch für die CD-ROM-Version oder offizieller Patch für die DVD-Version. Diese EXE einfach auch wieder ins Installationsverzeichnis kopieren.

Egal für welchen Weg ihr euch entscheidet, am Ende steht ein 100%ig funktionales Retro-PC-Adventure-Erlebnis der Extraklasse mit funktionierendem(!) Schießstand:

Blade Runner (1997): Schiessstandergebnisse (2018)

Das waren meine Ergebnisse nach einem Durchgang nach 21(!) Jahren. 😀 Crystal schlägt halt auch niemand…

=== Epilog ===

Im Jahr 2018 ist von Westwood Studios schon lange nichts mehr übrig, wurden diese 1998 von EA übernommen und 2003 komplett geschlossen. Bei der Schließung ging leider 1 Terabyte Daten des Spiels „verloren“, ein HD-Remake etwa für Steam ist dadurch komplett ausgeschlossen. Die hier beschriebene Möglichkeit der Installation ist also wohl auf ewige Zeit die einzige heute und zukünftig auf das revolutionäre und atmosphärisch dichte PC-Adventure zurückgreifen zu können.

Belohnt wird man am Ende nicht nur mit erstaunlich detaillierten und animierten 140 eigens erstellten Locations, sondern auch mit zu der Zeit unmöglichen 20.000 Motion-Capture-Sequenzen (State-of-the-Art waren 1.000 zu der Zeit). Letztere wurden auch durch Original-Darsteller ermöglicht, standen doch Sean Young (Rachael), Brion James (Leon), James Hong (Hannibal Chew), Joe Turkel (Dr. Eldon Tyrell), und William Sanderson (J.F. Sebastian) direkt zur Verfügung. Harrison Ford konnte man für die Entwicklung des Spiels genauso wenig gewinnen wie den Regisseur des Originalfilms Ridley Scott; beide waren jahrzehntelang auf die schwierige und an den Kinokassen floppende Produktion nicht gut zu sprechen. Was die Entwickler jedoch dank der Kollaboration mit dem „The Blade Runner Partnership“ nicht daran hinderte hier und da Referenzen auf Deckard ins Spiel mit einzubauen. Auch der Soundtrack ist wie im Film von Vangelis.

Für Zockerseelen heute noch interessant sein dürfte die Tatsache mit den 13 unterschiedlichen Endings. Das über 500 Seiten umfassende Skript zum Spiel wurde nämlich so konzipiert, dass die KI darin komplett ihre eigenen Wege geht und zusätzlich nach jedem Durchspielen der Zufall die Charakter-Zustände neu mischt. So sind während des gesamten Spiels nur zwei Charaktere in jedem Durchgang Replikanten: der Koch Zuben und der Antagonist Clovis. Was im Laufe eines neuen Durchgangs geschieht und auf welches Ending ihr Zugriff haben werdet, hängt also vom Zufall und euren gefällten Entscheidungen ab.

Für mich war es ein schönes Wiedersehen mit einem alten, ziemlich perfekten PC-Adventure-Klassiker. Da ich endlich mal die Zeit fand die Installation richtig zu konfigurieren funktionierte nun auch der Schießstand; das ist für Perfektionisten genauso ein Muss wie für Fans der ersten Stunde. Dadurch konnte mich der Titel auch heute noch 1 Woche täglich an den PC fesseln. Alles in allem kam bei meinen drei Endings allerdings immer heraus, dass ich Replikanten-Sympathisant bin. Zufall!?

trailer: owlboy

Gargoyles trifft Super Mario:

Einen Eulenjungen gab es echt noch nie, hier der Trailer zu dem sehr sympathischen „Owlboy“ für Wii U!

Stammt von D-Pad Studio und das sind Norweger. War übrigens rein für den PC gedacht, aber wir müssen zustimmen, dass die ganze Präsentation wie damals auf dem NES bzw. SNES wirkt. War ein logischer Schritt, gefällt.

Wird schon seit 2008 entwickelt, so lange wie das eben bei Indie-Games dauern kann. Ein definitives Datum fehlt uns bislang.

screenshots: tales of borderlands: zer0 sum

screens: borderlands zer0 sum

Die Ver-rückten von Destructoid haben 100 Screenshots aus „Tales of Borderlands: Zer0 Sum“ für uns:

100+ screens, „Borderlands: Zer0 Sum“, via destructoid.com.

Es ist das erste der Serie, die „The Walking Dead“ und „The Wolf Among Us“ Konkurrenz machen soll. Es erscheint für sehr viele Plattformen ab diesen Monat und wird insgesamt 5 Folgen umfassen.

Ob das was für euch ist? Nicht vergessen: Es handelt sich hier um keinen Shooter, sondern um ein astreines Grafik-Adventure…

trailer: majestic nights

Cyberpunk. 80er. Majestic as fuck:

„Majestic Nights“ ist erneut ein Spiel, das zuerst über Steam erhältlich sein wird. Ein Action-Adventure von Epiphany Games, mit Smartphone-Versionen für Android und iOS in der Pipeline.

Das Geile hier: ALLE Verschwörungstherorien der Vergangenheit und Gegenwart sind hier drin einfach wahr geworden. Das wird massiv schwer, doch bei dem Plot wird man diverse Parallelen zur Jetztzeit erkennen können; was natürlich zum einen gewollt und zum anderen vorbildlich ist, da man das mit einem 80er-Setting nicht soo einfach erzählen kann.

Wird jedoch wieder mal in Episoden erzählt, pro Episode kostet das Abenteuer paar Euro. Wer das komplette Paket möchte, das ist hier glücklicherweise möglich, wird wohl 20€ auf die virtuelle Theke legen müssen.

preview: silence: the whispered world 2

preview: silence: the whispered world 2

„Silence: The Whispered World 2“ ist ein wunderschöner Indie-Titel. Das Adventure soll gleichzeitig für den PC, Mac und die XBO erscheinen und schaut so aus:

9 screens, „Silence: The Whispered World 2“, via allgamesbeta.com.

Noch mehr Infos: http://silence-game.com/ (englischsprachig).

Daedelic Games wird das nächstes Jahr an den Start bringen und zwar schön im Frühling.

preview: lara croft und der tempel des osiris

preview: lara croft und der tempel des osiris

Nach „Lara Croft and the Guardian of Light“ vom Sommer 2010 ist „Lara Croft und der Tempel des Osiris“ der zweite Download-Only-Titel und somit ein offizielles Spinoff, das im Dezember für PC, XBO und PS4 erhältlich sein soll.

Was auffällt ist die isometrische Perspektive, die man aus „Diablo“ kennt. Und auch die Farbgebung erinnert an den Titel, checkt die ersten Screens:

6 mal „Lara Croft und der Tempel des Osiris“, via allgamesbeta.com.

Da der Vorgänger auch für mobile Plattformen zu haben war, können wir das von diesem Game ebenfalls annehmen. Bestätigt wurde hier von Square Enix allerdings noch nichts.

screenshots: life is strange

screens: life is strange

Seit „Remember Me“ sind wir große Fans der französischen Spieleschmiede Dontnod. Ihr neuester Streich nennt sich bekanntlich „Life is Strange“.

Wir wüssten gerne, wie es hier zur Kollaboration mit Square Enix kam, der vorherige Titel wurde ja mit Capcom herausgebracht. Jedenfalls, soll uns nicht weiter stören, denn die Japaner haben brandneue Grafiken dazu öffentlich gemacht, die wir uns gerne ansehen:

9 screens, „Life is Strange“, via gematsu.com.

Vom Material her sind sie ganz klar weggegangen von dem Cyberpunk-Thema. Was wir sehen sind Einflüsse aus „Heavy Rain“, genauso wie typische Elemente eines klassischen Adventure. Und vielleicht ein bisschen Film Noir, aber das deckt sich ja ebenfalls mit dem Meisterwerk von Quantic Dreams.

Viel mehr weiß derzeit niemand dazu. Wir werden uns weiterhin gedulden müssen, vermelden aber natürlich wie immer, sobald sich etwas tut.

screenshots: alone in the dark: illumination

screens: alone in the dark: illumination

Nutzt Unreal 4, wird von Atari publiziert(!), ist nun doch schon das sechste Installment der bekannten Survival-Horror-Serie, wurde aber bisher leider nur für PCs bestätigt: „Alone in the Dark: Illumination“.

Die ersten Grafiken und auch ein paar Artwork-Zuckerstücke wurden kürzlich veröffentlicht:

11 mal „Alone in the Dark: Illumination“, via allgamesbeta.com.

Wird das Erste, das man online und in Koop zocken können wird.

Release soll im November sein. Wir wünschen Atari große Erfolge damit! Glad you’re still here, guys!

trailer: escape dead island

Wird von Schweden entwickelt und um die Veröffentlichung kümmert sich ein deutsches Studio:

„Escape Dead Island“ folgt dem Kanon nicht, es ist ein Spinoff und wird am 21. November für PCs, 360s und PS3s zu haben sein.

preview: karma. incarnation 1

preview: karma incarnation 1

„Karma. Incarnation 1“ ist ein Indiegogo-2D-Point’n’Click-Adventure und braucht nur 35.000$, damit es realisiert wird.

Die Geschichte erzählt von Pip, der in einer surrealen Welt als lustiger, aber brutaler Wurm geboren wird. Auch ist er ein bisschen naiv und weiß nicht viel von seiner Realität: So spricht er öfter mal mit Pflanzen, die ihm begegnen. Und über Karma lernt er auf seiner Reise so Einiges, auch dieser Wurm muss herausfinden, wo Gut und Böse einzuordnen sind.

Sieht sympathisch aus, aber nicht ganz ohne Inspirationen von bekannten Klassikern zu leben:

„Karma. Incarnation 1“, via indiegogo.com.

Läuft noch 32 Tage und derzeit sind ~3.000$ drin.

Konzeptkunst gibt es hier (ZIP). Dank geht raus an Dan Muir für den Hinweis.

screenshots: oddworld: new’n’tasty!

screens: oddworld: newntasty

Mir persönlich ist „Oddworld“ noch von der allerersten PlayStation in Erinnerung. Und zwar gehörte es dort zu den traurigsten, aber auch authentischsten Spielen überhaupt.

Und es hat schon sehr früh etwas komplett verstanden, was Spiele wie „WipeOut“ und „GTA“ ebenfalls perfektionistisch umgesetzt haben: Die komplette Welt wurde, mitsamt alltäglichem Allerlei inklusive Werbung(!), auf das Spiel zugeschnitten und sind auch nur dort präsent. Diese Arbeit ist eigentlich eher schwierig, weil es einfacher gewesen wäre bereits bekannte Getränke/Marken/etc. dort unterzubringen. Aber wie gesagt wäre das eben unecht gewesen und: Mit keiner kreativen Leistung verbunden. Aber überhaupt keiner.

Insofern freut es uns, mich persönlich eigentlich, dass man den Klassiker aus 1997 neu auflegt. Ich bin kein Fan von Remakes, jeder weiß das, aber hier wird das Game erstmals im 2.5D-Stil präsentiert und das alte „Oddworld“ eben nur als Blaupause genommen, was ein paar neue Fans an Bord holen dürfte:

15 screens, „Oddworld: New’N’Tasty“, via allgamesbeta.com.

Zudem bedient „Oddworld: New’n’Tasty!“ sehr viele Systeme, auch Linux, wo man einfach nicht anders kann als das gut zu finden.

Wird dann auf der populären Unity-Engine laufen und erscheint zuerst für die PlayStation 3 und 4 am 23. Juli. Die Daten für weitere Systeme folgen.

trailer: ori and the blind forest

True beauty:

„Ori and the Blind Forest“ ist das Ergebnis, wenn ein Spieleentwickler in den Foren von NeoGAF auf die Fans hört und seine eigene Erfahrung mit einbringt, um ein Spieleerlebnis zu schaffen, was aufgrund der Videospielgeschichte zwar logisch antizipiert hätte werden können, aber fast nie gemacht wird. Die Leute, die in den 80ern geboren wurden und diese Geschichte kennen werden ganz genau wissen, was wir hier meinen.

Für alle anderen ist es einfach ein wunderschönes Adventure, das im Herbst von Moon Studios für PC und XBO erscheint.

Bitte. Mehr. Davon!

screenshots (II): the witness

screens: the witness

Erneut druckfrisches Material zum Indie-Primus-Projekt von Jonathan Blow, also „The Witness“:

9 screens, „The Witness“, via allgamesbeta.com.

Der aktuelle Stand:

* die Hauptlinie des Spiels ist fertig, was jetzt noch kommt sind lauter Spezialsachen für Vielspieler
* die Umgebungen, sowie die Insel selbst, sind zu einem Großteil fertig gerendert, es gibt aber hie und da noch Entwürfe, die erst in Computergrafik umgewandelt werden müssen
* die 1080p und 60FPS werden noch nicht überall erreicht, hier wird weiterhin optimiert
* Arbeiten am Streaming und an den Details für die Level noch im Gange
* vom Sound sind 1,2GB drin, das sind 40% aller Sounds im fertigen Spiel

Nun, mal schauen, ob man Mitte 2014 wie geplant mit dem Release kommt. Wenn nicht; so sind eben Indie-Projekte, ne!

screenshots: a story about my uncle

screens: story about my uncle

„A Story About My Uncle“ wird ein Platformer-Adventure aus der ersten Person erzählt, wo ein Junge, der seinen Onkel sucht, in einer imaginären Traumwelt landet.

Sieht famos aus:

13 screens, „A Story about My Uncle“, via allgamesbeta.com.

Eines eurer primären Gameplay-Werkzeuge ist ein mächtiger Greifarm, der euch einen Sinn für die Freiheit im Spiel und auch für die Geschwindigkeit geben soll. Dass das gut gehen kann haben wir ja alle bereits in „Bioshock Infinite“ gesehen.

Schaut mal am 28. Mai bei Steam vorbei, sollte ab dann erhältlich sein.

preview: tales from the borderlands

preview: tales from the borderlands

Zurück zu Adventure-Wurzeln und Neues von einer Ca$h-Kuh: Mit „Tales from the Borderlands“ startet Telltale bzw. Gearbox ab Mitte des Jahres eine neue Point’N’Click-Serie.

Wie auch bei „The Walking Dead“ oder ähnlichen Vertretern werden eure Entscheidungen Einfluss auf zukünftige Ausgänge anderer Episoden haben. Shooter-Elemente kommen nur untergeordnet darin vor, macht ja aber auch seinen Reiz speziell bei dieser Anarcho-Serie aus.

Die allerersten Grafiken sind nun öffentlich, bitte hier entlang:

5 screens, „Tales from the Borderlands“, via gematsu.com.

Wer „Borderlands 2“ durch hat, der sollte definitiv ebenfalls einen Blick riskieren, denn die Geschichte wird hier drin konsequent weitererzählt.

Plattformen stehen noch nicht fest, können aber aus dem Vorgänger locker antizipiert werden.