Archiv für November 2013

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)

ps4: offizielles unboxing (ohne blitz)

Bring. It. On:

ps4: unboxing (ohne blitz)

Ich habe versucht mich zu beeilen, deshalb geht bei diesen Bildern (leider) Schnelligkeit vor Qualität. Hier findet ihr die ersten Screenshots zum Unboxing der PlayStation 4 von vorhin:

https://zockerseele.com/photos/index.php?/category/9.

Meine Idee das ohne Blitz zu machen war wohl keine gute. Anyway, mit Blitz wird nachgereicht, sofern mir mal die Zeit bleibt.

Zwei Dinge gab es gleich beim Inbetriebnehmen, was mich persönlich erstaunt hat:

1) die PS4 kann kein 5GHz-WLAN o.O
2) ich kann mich nicht ins PSN einloggen

Gut, der letzte Punkt kommt _nicht_ überraschend. -.-

Auf den PS4-Controller werden wir separat eingehen.

Wer bereits zocken kann, viel Spaß! Schönes verzocktes Wochenende bzw. Frohe Weihnachten! 😉

preview: swords & darkness

preview: swords and darkness

„Swords & Darkness“ lässt Retro-Herzen höher schlagen: Das von Arc System Works entworfene Action-RPG ist im Kern ein Side-Scroller, der Kettenangriffe ebenso zulässt wie Blockaktionen durch entsprechende Schilde.

In der Vorschau sehen wir vier tatsächliche Schnappschüsse aus dem Game, sowie gezeichnetes Artwork:

8 screens, „Swords & Darkness“, via nintendeverything.com.

Wird noch in diesem Winter in Japan in den virtuellen eShop kommen. Weitere Infos liegen uns derzeit leider nicht vor.

trailer: girls und panzer

W.T.F.:

Seit es die Ankündigung gibt wollte ich schon immer einen Eintrag zu „Girls und Panzer“ (ガールズ&パンツァー) machen. O.o

Ja, so heißt das wirklich. Den Anime gibt es in Nippon seit Mitte 2012, Namco Bandai entwickelt das Game, das im Ende Juni 2014 zu haben sein soll.

Belassen wir es dabei. Meine Pflicht ist erfüllt. F.T.W.

screenshots (II): toukiden

screens: toukiden

Fans der dämonischen Action-Unterhaltung dürfen sich hierzulande freuen: Das opulente „Toukiden“ (討鬼伝) von Tecmo und Omega Force kommt auch zu uns.

Und wird ein ziemlicher Knaller: Wer das bei uns verfolgt hat, wird bemerkt haben, dass hier schon alleine das Artwork den Kauf lohnt. Die Schlachten sehen ebenfalls brachial aus und überhaupt geht es sehr farbreich zu; was aufgrund des Themas, das sich u.a. mit Onis befasst und im japanischen Mittelalter angesiedelt ist, nicht selbstverständlich ist.

Die Schönheit dieses Spiels im Detail:

28 screens, „Toukiden“, via allgamesbeta.com.

Hidari ist die Frau mit dem Malkasten hier, hat ganze Arbeit geleistet. Der Soundtrack stammt von Hideki Sakamoto.

Erscheint auch für PSP, in der EU am 14. Februar.

trailer: ys: memories of celceta

Hier haben wir den NTSC-Trailer für euch zu „Ys: Memories of Celceta“ (イース セルセタの樹海).

Das Action-Rollenspiel von Nihon Falcom ist ab jetzt in dieser Region draußen, zu uns kommt es 2014 mit noch keinem näher bekannten Datum.

Wer sich für den Ys-Kanon interessiert: Ausgebaut wird hier „Ys IV: Mask of the Sun“ von Tonkin House und Hudson Soft’s „Ys IV: The Dawn of Ys“. Mit Nihon kehrt hier eben der eigentlich Entwickler zurück.

Das Spiel wird von dem Hauptcharakter Adol Christin bestritten, der auch am Anfang des Trailers vorgestellt wird. Ein oft benutztes Motiv für die Sinnsuche in JRPGs der Gegenwart ist ja die Amnesie, was auch hier wieder der Fall sein wird und weswegen sich der gute Adol aufmachen muss in den Wäldern von Celceta nach Antworten zu suchen.

Mal schauen, wie er sich schlägt.

xbo: explosionsansicht

xbo: explosionsansicht

Wenn neue Konsolen auf den Markt kommen, werden sie zuerst auseinandergenommen. Die Innereien werden studiert und es wird kalkuliert, was die einzelnen Bauteile kosten. Man summiert das auf und erhält eine grobe Schätzung vom Wert der Hardware; Marketing, Distribution, Fertigung im Normalfall nicht mit eingerechnet versteht sich.

Auch die 8. Generation macht da keine Ausnahme. Bei der PS4 kam man bei einem Endpreis von 399€ auf eine Schätzung von 381€. Sony verdient also vom Start weg mit jedem Gerät bereits 18€; das entspricht nicht anfänglichen Vermutungen, die Gewinnzone sei erst durch den Verkauf des ersten Spiels, das im 60€-Bereich liegen müsste, erreicht.

Auch Microsoft macht wohl bei der XBO-Konsole keine Verluste was die Technik selbst betrifft: Die Firma IHS hat hier alles auseinandergebaut (siehe Explosionsansicht oben) und kam dann bei 471€ raus. Microsoft verdient also hier am Anfang bereits 28€. Und das IHS hat selbst für Herstellung und das Zusammenbauen hier bereits den Betrag eingerechnet.

Finanzielle Probleme macht allerdings die Kinect: Wie man in der Grafik sehen kann wird die nicht dargestellt, man hat hier jedoch einen Wert von 75€ errechnet. Am Ende kehrt sich das also doch ins Negative, für 499€ bekommt man zum Start welche im Wert von 544€.

Sony hat sich entschieden die Kamera nicht mitzuliefern. Vielleicht genau aus diesem Grund.

preview: ibuypower steam machine

preview: ibuypower steam machine

Valve wird nächstes Jahr nicht die einzige Firma sein, die eine „Steam Machine“ auf den Markt bringt. Was wir oben sehen ist die von ibuypower, ein Prototyp zwar, wird aber schon ab nächstem Jahr verfügbar sein.

Sie wird nicht billig: Der Preis liegt bei 499$, das ist im XBO-Bereich. Aber scheinbar ist die Grafikkarte schon sehr gut und entsprechend teuer: Die verbaute AMD Radeon R9 270 soll allein 160$ kosten. Zur CPU gibt es nur die Information, das diese vom Mehrkern-Typ sein wird, auch AMD natürlich.

WLAN und Bluetooth findet man hier ebenfalls wie eine 500GB-Festplatte. Die Größe der Konsole liegt genau zwischen der PS4 und XBO. Das Gehäuse ist glossy, glänzt also und dürfte entsprechend Staub anziehen. Außerdem gibt es zumindest bei diesem Prototypen das Gimmick mit dem fluoreszierenden Licht:

Das befindet sich in einem kleinen Kanal ringsum die Hardware und ändert sich, wie man es selbst einstellt. Auch gut ist, dass man den Netzteil-Block gleich fest verbaut hat; etwas, was Microsoft nicht einmal bei der XBO gelungen ist, obwohl die Konsole riesengroß ist und sperrig wirkt.

[via]

Die Software ist klar? Wäre ja sonst keine Steam Machine: Es wird das brandneue Steam OS zum Tragen kommen, das auf Linux basiert. ibuypower meint, vom Start weg die Linux-Games aus dem Steam-Katalog unterstützen zu können und zwar in 1080p und 60 Frames pro Sekunde. Das ist zwar kein Unding, aber auch nicht sehr einfach; es hat sich bis heute eher 720p als Standard bei HD-Videogames durchgesetzt.

Wir verfolgen diese Entwicklung gespannt. Bis heute ist Linux im PC-Gaming-Bereich nicht salonfähig. Und Valve könnte durchaus in der Lage sein das zu ändern. Es gibt nur zwei Dinge, die nicht passieren dürfen:
1) das selbe Debakel wie beim Start von Steam selbst
2) dass das Steam Machine-Konzept innerhalb weniger Jahre so groß wird, dass Valve sich jeden Dreck erlauben kann. Das hat man bei Apple gesehen und sieht es momentan bei Google, dass irgendwann nur noch der Rubel zählt und nicht mehr Features, Qualität, Privatsphäre, etc.

screenshots: kirby triple deluxe

Excusez-moi, ich muss das posten:

screens: kirby triple deluxe

Wir haben als Stöppkes die rosa Knutschkugel gezockt, da war das alles hier noch in schwarz und weiß. o.O

„Kirby Triple Deluxe“ wird übrigens eine Premiere: Ein komplett neues Adventure nur für den Nintendo-Handhelden.

Hier die ersten Grafiques:

11 screens, „Kirby Triple Deluxe“, via gamekyo.com.

Entwickelt von HAL Laboratory, in Nippon ab dem 11. Janvier erhältlich.

artbook: killer instinct

artbook: killer instinct

Für solche Fälle besitzen wir erst seit kurzem eine neue Kategorie: Artbooks! In dem Fall zum Prügler „Killer Instinct“, den es ja bekanntermaßen nur für die XBO gibt.

AllGamesBeta hat erste Grafiken dazu:

4 scans, Artbook zu „Killer Instinct“, via allgamesbeta.com.

Hier wird ausschließlich Fulgore vorgestellt, der aus uns unerfindlichen Gründen im Spiel erst ab März zockbar sein soll. Daher sind die Grafiken eine Art Hinweis, was da kommt, aber natürlich keine Garantie.

Wer das weiter verfolgen will, wir konnten auf die Schnelle keinen Termin für die Veröffentlichung dieses Buchs finden, doch: Der lebhafte Thread im DoubleHelix-Forum. Da gibt es auch noch weitere Scans von Figuren, wenn man sich durch die virtuellen Forenseiten wühlt.

trailer: deception IV: blood ties

Was man in Japan mehr verstanden hat als anderswo: Sie machen Spiele mit Weibern. In den Hauptrollen. Unfassbar!11

Also man denkt darüber wenig nach: Doch wenn ich lese, dass ein Game wie das Cyberpunk-Epos „Remember Me“ um ein Haar gescheitert wäre, weil man „mit weiblichen Hauptrollen kein Geld verdienen kann“, überhaupt wenn sie einen ethnischen Hintergrund mitbringen, der jetzt nicht so in westliche Klischees passt, muss man davon ausgehen, dass der Begriff der (u.a. künstlerischen) Freiheit im Westen, nun ja, einen Scheißdreck wert ist.

Zurück zu „Deception IV: Blood Ties“. So heißt es bei uns, in Japan hingegen „Kagero: Dark Side Princess“ (影牢 ダークサイド・プリンセス). Und immerhin: Das Strategie-RPG des Vorgängers kam auch zu uns im Februar 2006, unter einem anderen Namen versteht sich, nämlich „Trapt“. Wer das Lineup von Tecmo verfolgt, es gibt viele Fans hier, kann eventuell auch hiermit etwas anfangen.

In dem Trailer oben werden gleich vier weibliche Charaktere vorgestellt. Wer davon jetzt wie wichtig ist lässt sich wie so oft nur schwer beurteilen. Am Ende ist dieser Umstand weniger schlimm: Was erst im September auf der TGS angekündigt wurde wird nämlich irgendwann 2014 für PS3 und Vita zu haben sein; weltweit.

preview: persona q

preview: persona q

Atlus wird für den kleinen 3DS ein eigenes Persona machen. Der Titel: „Persona Q“ (ペルソナQ シャドウ オブ ザ ラビリンス).

„Persona“ ist schon eine Art Spin-Off innerhalb der „Megami Tensei“-Serie und „Q“ wird eben nochmal eines, ein Crossover. Es beinhaltet Charaktere aus „Persona 3“ und „Persona 4“, kommt aber als reiner Dungeon Crawler daher, der schon jetzt mit „Etrian Odyssey“ verglichen wird.

Das mit den allerersten Grafiken zum Spiel wirkt etwas unübersichtlich, sind sie nämlich in Artwork eingearbeitet worden:

10 screens, „Persona Q“, via tinycartridge.com.

Wie so oft bei „Persona“, und dafür liebt man diese Serie auch: Eure Entscheidungen haben Einfluss auf den Ablauf des Spiels.

Mit der Story verquirlt man einfach diverse (kleine) Szenerien aus den beiden erwähnten großen Brüdern und schafft so eine Art künstliche Einleitung zu diesem Game.

Bestätigt wurden andere Regionen außer der japanischen bislang nicht. Und auch da dauert es noch bis zum 5. Juni 2014, bis es erscheint. Das ist gar nichts: Das Gerücht um ein „Persona“ für den 3DS gibt es schon seit der E3 im Juni 2010. 🙂

preview: donkey kong country: tropical freeze

preview: donkey kong country: tropical freeze

Für mich persönlich kommt der Affe zu spät: Hatte ja immer gehofft, dass ein echtes neues „Donkey Kong Country“ für den NDS erscheint. Leider vergeblich.

Mit „Donkey Kong Country: Tropical Freeze“ ändert sich das.

Nintendo wird mit Retro zusammen den Titel für die Wii U entwickeln. Und wie wir gleich sehen werden, werden die Screens schon jetzt den Erwartungen gerecht:

15 screens, „Donkey Kong Country: Tropical Freeze“, via nintendo.com.

Das siebte Hauptspiel der beliebten Affenbanden-Serie, komplett in HD. Hat schon was.

Warum wir das erst jetzt erwähnen hat einen einfachen Grund: Eigentlich war der Release sogar diesen Monat geplant. Das verschob sich auf den 6. Dezember und die allerneuste Information sagt, es erscheint Februar 2014.

Wollen wir hoffen. Wird mal Zeit! Der letzte große Vorgänger ist dann nämlich vier lange Jahre alt.

P.S.: R.I.P., Rare! Seit 2002 ist ja nix mehr Nintendo

trailer (II): super mario 3d world

Geht kein Weg dran vorbei: Der Trailer zum Europa(!)-Verkaufsstart von „Super Mario 3D World“ (スーパーマリオ3Dワールド).

Ist noch eine ganze Woche hin, also kein Stress.

Steht übrigens schon bei 94/100, genau wie wir geschätzt haben. ^^

special: die „goldenen jahre“ von konsolengeneration 7

die hochzeiten der beiden highend-konsolen von generation sieben

[via]

Da draußen tobt ein Krieg. Wir wissen nicht, wer diesen Mist angefangen hat. Was wir wissen ist, dass es ein idiotischer Krieg ist, angezettelt von zwielichtigen Marketing-Agenturen, die in ihrer Freizeit kleine Kinder verspeisen. Und sie dann wieder auskacken, damit sie sich, möglichst in jedweder Öffentlichkeit, online sowie offline, an die Gurgel springen.

Also jetzt mal echt: Was soll dieser ganze „Console Wars“-Scheiß?? Hat das irgendeinen Nutzen? Nein! Hilft es uns, die richtigen Entscheidungen zu treffen? Nope! Was ist es dann!? Ein

FIRST WORLD PROBLEM.

Haltet doch einfach mal alle die Fresse! Chill, bitches! Lehnt euch zurück, genießt die freie Zeit, die euch bleibt, denn sie wird immer weniger werden in Zukunft! Wartet ab, bildet euch eine eigene Meinung und lasst euch das nicht von Marketing-Fritzen und überbezahlten Spin-Doktoren abnehmen! Bitte, stoppt das! Jetzt!

Was uns zum eigentlichen Kernthema dieses Beitrags zurückführt: Aller Anfang ist schwer. Auch für Konsolengeneration Nummer 8, die hier keine Ausnahme machen wird. Ihr habt

Jahre

Zeit, euch eine neue Konsole zu holen (siehe oben). Lest Reviews, beobachtet die Statements der Studios, zockt mal hier und mal da und trefft _dann_ eure Entscheidung. Chill, please.

Und wer denkt, hier geht es nur um Xbox und PlayStation: Ihr kennt schon Nintendo, oder!? Oder Sega sagt euch auch noch was? Atari, anyone!? Verdammt Mann, es gibt Tage, da wünsche ich mir die tumben 80er wieder zurück: Da waren wir schon froh, wie hatten pro Monat ein Spiel zum zocken. Nutzloses, verwöhntes Pack!

preview: magus

screens: magus

Schon geil: Sucht man auf Wikipedia nach „Magus“, erscheint der Artikel zum Zoroastrismus. o.O

Wir ersparen euch, was das ist, ist auch nicht wichtig.

Wir müssen nur wissen, dass es ein Action-Adventure ist, das von Aksys entwickelt wird und 2014 für PS3 erscheint. Und weil es komplett neu ist, dass es das gibt, hier sofort und ohne Umwege die Grafiken dazu:

6 screens, „Magus“, via allgamesbeta.com.

Ganz ehrlich: Optisch macht das rein gar nichts her. Was gefällt ist der gemixte Style aus „Herr der Ringe“ und „Diablo“ in 3D. Einem alten „Diablo“, wohlgemerkt.

Dem Titel nach wird auch die Macht sehr nah bei arkanen Kräften liegen, was die Sache mit dem Götter bescheißen und sich aus kniffligen Situationen befreien natürlich erst interessant macht.

Also bis zum Frühjahr ist ja noch ein wenig Zeit. Auf geht’s Aksys!