screenshots: destiny

Mit „Destiny“ hat sich Bungie enorm viel vorgenommen. Erstes Problem: Eigentlich haben die nur Erfahrung mit Shootern. Zweites Problem: „Halo“ wurde nur für XBOX oder fast identische Plattformen entwickelt. Drittes Problem: der Zehnjahres-Deal mit Activision, der auch nicht unbedingt dafür sorgt, dass man hier entspannt entwickeln kann.

So, und jetzt kommen sie und erzählen mir, dass sie mit „Destiny“ einen runden Action-Rollenspiel-Shooter-Hybriden für drei unterschiedliche Plattformen bauen können, von denen es eine noch gar nicht gibt. Na dann: Have fun!

Trotz allem sieht das natürlich nach wie vor fantastisch aus, keine Frage:

22 screens, „Destiny“, via direktgesichtsbuch.com.

Dann noch diese Sache mit dem „lebenden Universum“: Es sollen Dinge in „Destiny“ passieren können, sogar in Echtzeit, auf die kein Entwickler Einfluss hatte vorher.

Boah, wenn ich mir das so anschaue, dann wird das das beste Spiel aller Zeiten für die nächsten 200 Jahre!

Wäre da nur nicht dieses Always On-Problem. Noch ein Problem? Bungie findet die Lösung! Hoffentlich…

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>