screenshots: tomb raider

screens_tomb_raider

Die gute Lara hat schon viel mitmachen müssen. Von Eidos 1996 kreiert, in Überschnelle zum ersten Videospiel-Sexsymbol avanciert, dann der rasche Absturz mit Tabletten und Alkohol, wovon sie sich bis heute nicht mehr richtig erholt hat.

Nee, Quatsch, das sind natürlich alles Gerüchte. Square Enix hat die Puppe generalüberholt und Lara sieht gut aus wie nie: Dreckig, wild entschlossen und mit einem realistischeren Brustumfang (ihr werdet lachen, aber deswegen gab es schon öfter Kontroversen, von wegen sie sei ein schlechtes Vorbild für junge Mädchen und so. Wer sich jedoch eine Videospiel-Amazone als Vorbild nimmt, hat wohl weit größere Probleme als das…).

Etwas verwirrend ist der Titel dieses Reboots: Der ist nämlich der selbe wie 1996. Der Grund: Es wird eine Reihe an Nachfolgern geben, die natürlich daran anknüpfen sollen. Man drängt so die eigentliche Franchise, die ja schon etwas antiquiert wirkt heutzutage, etwas in den Hintergrund und fangt nochmal von vorn an.

Anyway, die englische Archäologin macht trotz oder gerade deswegen immer noch eine sehr gute Figur:

12 screens, „Tomb Raider“, via destructoid.com.

Im Prinzip kennt jeder das Game und man weiß ungefähr, was man erwarten kann. Was neu ist: Hier legt man den Hauptfokus auf die Vorgeschichte der Figur, also wie konnte aus einer verängstigten jungen Frau diese Kämpferin werden. Dazu setzt man sie ab auf einem Schiff, das durch einen Sturm in zwei Teile bricht und Lara sowie andere Überlebende auf eine Insel spült.

Das Spiel räumt bereits seit 2011 Preise ab und keiner weiß wieso. Die Vollversion wird nämlich erst ab dem 5. März zu haben sein. Hype? Damn right.

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>