cosplay: animegao

animegao

Die Großstadt ist ein Tummelplatz voll wunderlicher Gestalten. Überhaupt in Tokyo. Das ist aber jetzt nicht abwertend gemeint. Verdeutlichen kann man sich diesen Sachverhalt an folgendem Beispiel:

Auf der Straße wurde diese Frau „ertappt“. Sie trägt eine spezielle Maske, die übersetzt soviel bedeutet wie „Animegesicht“. Auf japanisch: „Animegao“.

Wieder was dazugelernt!

Natürlich wurde die junge Frau von der Polizei kontrolliert. Auf die Frage, warum sie diese Maske trage, antwortete sie: „Das kann ich nicht sagen.“ Gebracht hat es nichts: Sie musste Adresse und Name angeben.

Wenn euch also das nächste Mal jemand begegnet mit einer Anime-Maske: Solche Leute nennt man „Animegao“-Cosplayer. Check.

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>