screenshots (II): ni no kuni

screens: ninokuni

Das Meisterwerk „Ni no kuni“ von Level 5 und Studio Ghibli kommt zum Glück auch zu uns. Im Spiel folgt man dem 13-jährigen Oliver, dessen Mutter Arie stirbt, nachdem sie ihren Jungen vor dem Ertrinken gerettet hat. Dann wird eine Puppe, die ihm von seiner Mutter überreicht wurde, durch seine Tränen lebendig und gibt sich als guter Geist Drippy erkenntlich. Der übergibt Oliver schließlich ein magisches Buch, es eröffnet sich eine Alternativwelt, Ni no kuni, und fortan trifft er neue Freunde und macht sich auf die Suche nach seiner toten Mutter, die in dieser Welt noch leben soll.

Inzwischen wurden englische Grafiken publik gemacht:

12 screens, „Ni no kuni“, via gamekyo.com.

Das Spiel bekam bereits den „Best RPG“-Award der diesjährigen E3.

Leider dauert es bei uns im Westen noch eine Weile: Der Release findet erst am 25. Januar 2013 statt. Dafür wird es auch eine schöne und wertvolle Collector’s Edition geben; immerhin.

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>