valve: will ins hardwaregeschäft einsteigen

steam: konsole oder wie?

Ungewöhnliche Äußerung von Mitgründer und Valve-Manager Gabe Newell: „Wenn nötig“, dann würde man auch mit einer eigenen Konsole ins Hardware-Business einsteigen. Das gab er in einem Interview mit „Penny Arcade“ zum Besten: Hier klicken.

Zitat:

„If we have to sell hardware we will,“ Newell said to PA. „We have no reason to believe we’re any good at it; it’s more we think that we need to continue to have innovation, and if the only way to get these kind of projects started is by us going and developing and selling the hardware directly then that’s what we’ll do.“

Das ist schon etwas merkwürdig. Steam als Download-Service läuft hauptsächlich deshalb so gut, weil man dafür keine Extra-Hardware braucht. Außerdem wurde immer mal wieder betont, die Zukunft sehe sowieso keine Konsolen mehr vor, man würde alles nur noch digital als Download bekommen. Jetzt in die komplett andere Richtung zu laufen zehrt unserer Meinung nach an Valves Glaubwürdigkeit.

Oben seht ihr, wie so eine Steam-Konsole aussehen könnte. Ist natürlich nur Spass und der Entwurf eines Künstlers. Da haben sie sich wohl doch zu viel vorgenommen…

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>