ea suxxx II

ea sucks

electronic arts ist wirklich das micro$oft der spieleindustrie. sie benehmen sich gleich arrogant, bringen beide unfertige produkte oder unnötige add-ons anstatt neue auf den markt und kontrollieren alles, was ihnen zwischen die finger kommt.

bereits im oktober 2006 hatten wir einen ea-diss-text, der wirklich nötig war: ea suxxx I.

der neueste kommentar aus eas haus hört sich so an:

“I don’t think the investors give a sh*t about our quality. They care about our earnings per share. They wait for it to happen. We had three years where we didn’t make our expectations. If I were an investor, I would wait and see. That’s fine with me.” – Electronic Art’s CEO, John Riccitiello

wahnsinn, oder!?

einer der bosse sagt, die qualität der spiele ist scheiss egal, was wirklich zählt ist der verdienst pro aktie, damit die investoren befriedigt sind.

wie, zum henker, kann man so einen mist verzapfen? das lässt keine guten rückschlüsse auf riccitiellos sicht der dinge zu. die investoren und aktienanteilhaber sind wichtiger als die zocker, die die spiele spielen? sorry, aber dann hat electronic arts leider den falschen geschäftszweig. wenn alles in den hintergrund rückt und die spielequalität keinen pfifferling zählt, dann macht bitte keine spiele mehr. mir ist ohnehin nicht bekannt, wann das letzte mal ein titel von ea wirklich einschlagen konnte und gute bewertungen wirklich verdient hat.

ich möchte fast dazu aufrufen electronic arts direkt zu boykottieren und überhaupt nichts mehr mit dem logo zu kaufen, wäre da nicht der potenzielle killer-blockbuster „mirror’s edge“. das hat euch nochmal gerettet, aber meine einstellung zu electronic arts könnte negativer kaum sein.

lesetipp: ea: 15 gründe – 1 krüppelkonzern.

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>