retro: pong-table

pong-table

dieser neuzeitliche „pong-table“ stammt von dem designer moritz waldemeyer, der ihn für eine ausstellung im „moma“ in new york entworfen hat. er verfügt über nicht weniger als 2400 leds und über zwei trackpads, ähnlich wie bei notebooks, die zur steuerung dienen. praktisch: spielt man nicht, gehen die lichter aus und der tisch steht ganz normal anderen dingen zur verfügung.

[via]

den eintrag im „moma“ findet man dort: der „pong-table“, moma, elastic-mind-ausstellung.

in serie geht das gerät leider nicht, aber es wäre eine gute idee für ein do-it-yourself-projekt.

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>