360: mass effect coffee

mass effect: coffee, anyone!?

„mass effect“, welches am 23. november für die xbox360 in europa erscheint, hat von grossbritanniens alterseinstufungsbehörde ein „ab 12“ gekriegt. der einzige grund, warum, ist eine eher psychologische als eine tatsächlich virtuelle sex-szene, die sich folgendermassen liest:

„diese sex-szene ist kurz und wenig detailliert, aber man sieht die brust einer akteurin in einer bonus-sequenz der szene. diese kann man mit seinem charakter erreichen, wenn man sich auf dem zurückgelegten weg für die eine oder eben die andere seite entscheidet. wenn man als ein männliches avatar durch die welt läuft, kann sich diese szene zwischen ihm und einer menschlichen weiblichen person oder einer humanoiden frau aus dem weltraum abspielen. zockt man als weibliches avatar, gibt es die szene zwischen einem männlichen und einer weiblichen menschlichen vertreter/in oder zwischen ihr und einer humanoiden frau aus dem weltraum“

[via]

okay, das klingt jetzt abgefahrener, als es tatsächlich ist. richtiger „heisser kaffee“ wie damals bei „gta: san andreas“ ist das ja nicht, zumal man ja nicht im vorraus weiss, welche entscheidung einen jetzt genau wo hinbringt. man müsste es mehrmals durchgezockt haben und mir kommt die idee bekannt vor, moment…

…ah ja, da war dieses geniale „blade runner“. eines der genialsten spiele aller zeiten. man darf gespannt sein, ob mass effect DA heranreicht.

die wirkung dieser szene wird wahrscheinlich auch das gesamte spiel ausmachen. aber gezockt wurde es von den einstufungs-leuten ja, so wie sich das anhört.

okay, der passende pc-port wird nicht lange auf sich warten lassen, deshalb bin ich gespannt auf das game. action-rollenspiele kann man gut oder eben schlecht machen. „mass effect“ hat potenzial, es könnte ein gutes werden.

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>