uk: keine videospiele mehr im knast

schlechte karten haben zukünftig alle knastis in grossbritannien: die ps3, xbox360 und nintendo ds dürfen nicht mehr benutzt werden. der grund: diese geräte verfügen alle über die möglichkeit, wlan zu nutzen und so fürchtet man, na was wohl, „die planung terroristischer angriffe“. es könnte aber noch dicker kommen: spiele-hardware ohne wlan wird zwar offiziell noch genehmigt, man denkt aber darüber nach, auch diese aus den zellen zu verbannen. [via]

dieser schuss könnte nach hinten losgehen: videogames können helfen frust abzubauen, ohne sich physisch gegenseitig die visagen zu polieren. zudem fördert es die fantasie, was vielleicht nicht ganz verkehrt ist, wenn man in grauen räumen vor sich hin vegetiert. ich denke, abhängig von der schwere der tat, sollte es jedem gefangenen gestattet sein, videospiele zu nutzen. heutzutage läuft aber auch jede massnahme auf furcht vor terrorismus raus. nichts neues, aber immer noch traurig.

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>