carmack: keine verwendung für windows vista

nachdem „windows vista“ bereits mit dem us-geheimdienst „nsa“ in verbindung gebracht wurde (hier der bericht), meldet sich nun john carmack, einer der wichtigsten köpfe hinter id-software (doom 1-3, wolfenstein) zu wort und sagt, es gäbe für ihn keinen wirklichen grund von xp zu vista zu migrieren:

„einem neuen spiel bringt es nichts, wenn es auf einem neuen betriebssystem gezockt wird. es gab einige klare vorteile von windows95 auf xp umzusteigen, bei vista hingegen gibt es die nicht.“

für die xbox360 zähle dies nicht, er sei leidenschaftlicher xbox-fan. carmack weiter:

„die „vista-initiative“ ist humbug. das argument, mit vista und directx10 kunden zu ködern ist zu künstlich. sie klammern sich hier an strohhalme und suchen dringend gründe, dass man sein betriebssystem „upgraden“ soll. ich gehe davon aus, dass ich xp für einige weitere jahre nutzen werde, ohne grosse probleme zu bekommen.“

[via]

überraschend klare worte aus dem mund eines sehr wichtigen mannes der first-person-shooter-abteilung. und ein gutes zeichen für alle fps-zocker auf xp-basis.

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>