sixaxis gewinnt „emmy“

das muss man nicht unbedingt verstehen: wir wissen, dass der innovativste controller einer konsole mit sehr hoher wahrscheinlichkeit der der „wii“ ist (wiimote). wir wissen auch, dass der neue ps3-controller, der sich „sixaxis“ nennt, über keine vibrationsfähigkeit mehr verfügt, weil sich, laut sony, die rumble-funktion nicht mit bewegungssensoren vereinbaren lassen würde. dass das schwachsinn ist, weiss inzwischen jedes kind, denn der „sixaxis“ wurde schonmal aufgeschraubt und platz genug wäre vorhanden gewesen. zu allem überfluss wurde aber der „sixaxis“ inzwischen ausgezeichnet und zwar deshalb:

„…re-define the original Dual Shock controller, detecting natural, real-time movements, along with input via pressure sensitive buttons, analogue sticks and triggers.“

der preis wurde durch die „National Academy of Television Arts and Sciences“ verliehen, von denen ich behaupte, dass sie bei der preisvergabe alle besoffen waren.

die ps3 gewann zudem den award „beste innovation 2007“, gehört zu den 20 innovativsten produkten der „pc world“ und konnte den preis der „Sound and Vision’s Editor’s Choice“ einheimsen.

an letzterem gibt es nichts zu mäkeln. ich bin selber bekennender playstation-zocker und indentifziere mich stark mit der playstation, den sixaxis allerdings halte ich für komplett falsch designt. die rumble-funktion rauszulassen ist meiner meinung nach ein krasser technologischer rückschritt und wie gesagt: die funktion mit den bewegungssensoren war keine eigene idee von sony, sondern die brachte nintendo klar zuerst ins rennen. alles eine sehr grosse merkwürdigkeit. [via]

[update]
so wie es aussieht hat uns sony alle verarscht. der „award“ wurde nicht für den „sixaxis“ vergeben, sondern für den „dual shock analog controller“, also meines wissens den ps1-analog-controller. [via] alles andere hätte mich doch sehr verwundert. sony, was geht!? was soll der scheiss!?

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>