der preis des spiels

„forbes“ hat in einem aktuellen artikel die zusammensetzung des preises für ein videospiel genauer untersucht. wenn man von 60$ pro spiel ausgeht, gehen 27$ direkt in die entwicklung. 15$ werden für grafik verbraten, 12$ fliessen ins gameplay. was ich nicht verstanden habe ist, wieso es einen „preisaufschlag“ gibt und wieso der bei 25% liegt. auch spricht forbes von einer „konsolenbesitzergebühr“, die 7$ beträgt. ich selber kann mit dem begriff nichts anfangen und ich bin mir nicht sicher, ob das eine korrekte information ist. schliesslich bleiben mickrige 1$ bei den veröffentlichern der games, sagt „forbes“, maximal 3$.

ich weiss nicht recht, die rechnung stimmt nicht. ihr könnt euch ja den text selber mal durchlesen (englisch), hier der link. [via]

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>