firmentagung in second life

sun microsystems ist die erste firma des planeten, die eine pressekonferenz in der virtuellen welt „second life“ gegeben hat. vorgestellt wurde nicht nur der neue pavillon der firma, sondern es besteht seit neuestem auch die möglichkeit, quellcodes zu testen oder ideen zu teilen. sun erhofft sich weiterhin grössere anteilnahme als bei ihrer jährlichen „java one conference“, wo nur 22000 menschen anstatt mehrere millionen via online-parallelwelt teilnehmen. der haken dabei ist nur, dass „second life“ selber lediglich 800000 mitglieder hat, das mit den „millionen“ dürfte also schwer werden. ein mitarbeiter des konzerns sieht in „second life“ keine wirkliche spieleplattform, sondern eher ein globales kommunikationsnetz. [via]

es gibt nicht viele firmen, die abseits ihrer allgemein gültigen politik in games auch andere oder alternative wege der nutzung sehen. für die meisten firmen ist ein abhängen in irgendwelchen parallelwelten wohl eher zeitverschwendung. nichtsdestotrotz ist es wohl ein eindeutiges zeichen, welchen stellenwert videogames langsam bekommen, besonders im multiplayer-onlinebereich. es gibt genügend beispiele in der science-fiction, wo der virtuelle raum mehr ist, als lediglich ein grosser spielplatz (z.b. romane von philip k. dick, neal stephenson oder william gibson, filme wie matrix, ghost in the shell oder johnny mnemonic).

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>