special: südkorea streicht facebook-spiele

suedkorea streicht facebook-spiele

Finden wir eine exzellente Maßnahme: Südkorea hat alle Facebook-Spiele gestrichen. Ausnahmslos.

Mal davon abgesehen, dass man das Zeug dort drüben schon als „Spiele“ bezeichnet, was eine schallende Ohrfeige für jeden echten Gamer ist, der Grund war offiziell was anderes:

Und zwar verbietet Südkorea als Land jegliches Glücksspiel und hat ein entsprechendes Gesetz dafür. Und es seien massenhaft „Spiele“ bei Facebook aufrufbar gewesen, die dies dauerhaft unterminiert hätten.

[via]

Als Entwickler dieses Mülls muss man seine „Spiele“ nun von offizieller Seite her absegnen lassen. Geschieht dies nicht, und das wird aufgrund der Sprachbarriere gar nicht so einfach, bleibt das Spiel offline.

Destructoid meint dazu:

„…game markers stand to miss out on a substantial amount of income and risk losing dedicated players to titles on other platforms“

Das wollen wir doch schwer hoffen, dass die auch mal was Richtiges zocken!! Aber hallo!

Dieses ganze Gedöns um dieses Social Network ist die Hölle, das kann euch u.a. dieser Herr hier sehr gut erklären.

P.S.: Wir erlauben uns übrigens ebenfalls keine Werbung für diese Art Spiele zu betreiben, von Anfang an, seit wir Werbung anbieten, siehe. Dafür verzichten wir freiwillig auf Einnahmen, aber das muss es uns wert sein. Es wäre schön, wenn weitere Medien dies ebenfalls unterstützen würden.

NO. MERCY. FOR. BULLSHIT.

Flattr this!

Wir akzeptieren auch Bitcoin-Spenden :-)


.: Social Bookmarks :.

Kommentar schreiben:

XHTML: Sie können folgende Elemente nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>